Aarau: Küchenchef in Altersheim als Sexgrüsel
Aktualisiert

AarauKüchenchef in Altersheim als Sexgrüsel

Der 31-jährige Küchenchef eines Altersheims in Aarau soll mehrere Mitarbeiterinnen am Arbeitsplatz sexuell belästigt haben.

Schock bei Personal und Bewohner eines Aarauer Altersheims. Der Küchenchef wurde fristlos entlassen, nachdem Angestellte Strafanzeige wegen sexueller Belästigung eingereicht hatten. Nach ersten Erkenntnissen seien weniger als fünf Frauen belästigt worden, sagte Martin Gossweiler, Leiter der Aarauer Stadtkanzlei, am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Dabei handle es sich um einen Fall der «gröberen Sorte».

Bewohner des Altersheim seien keine betroffen, betonte Gossweiler. Er bestätigte damit einen Bericht der «Aargauer Zeitung» vom Freitag. Das Arbeitsverhältnis sei aufgrund des Vorwurfs «in gegenseitigem Einverständnis» per sofort aufgelöst worden.

Der Küchenchef arbeitete drei Jahre im Altersheim. Weil gegen den Koch aufgrund der Anzeige bereits ein Verfahren laufe, müsse die Stadt selbst keine Anzeige erstatten. Für die Stadt Aarau ist die Angelegenheit gemäss Gossweiler somit erledigt.

(sda)

Deine Meinung