Kochen mit Mikrowelle ist im Trend und soll Strom sparen

Kochen mit der Mikrowelle spart nicht nur Zeit, sondern je nach Rezept auch Energie. Diese Mikrowellen-Rezepte sind vielfältiger, als du denkst.

Kochen mit der Mikrowelle spart nicht nur Zeit, sondern je nach Rezept auch Energie. Diese Mikrowellen-Rezepte sind vielfältiger, als du denkst.

Getty Images
Publiziert

Hohe Strompreise Küchenprofis kochen jetzt mit der Mikrowelle

Die Mikrowelle ist nicht nur beim Schmelzen von Schokolade oder Butter praktisch: Du kannst darin sogar Gemüse, Eier und Kuchen zubereiten. Das spart je nach Rezept Zeit und Geld.

von
Lauren Cavin-Hostettler

Die Mikrowelle wird hauptsächlich zum Aufwärmen oder Auftauen von Speisen verwendet, doch auch zum Kochen kannst du sie nutzen! Das ist nicht nur super praktisch, sondern senkt bei kleinen Mengen auch den Energieverbrauch in deinem Haushalt. Im Gegensatz zu einem Backofen verbraucht die Mikrowelle dann nämlich sehr viel weniger – und das während eines kurzen Zeitraums.

Das kommt zu Zeiten der Energiemangellage sehr gelegen. Mangel macht eben kreativ. Wir zeigen euch unterschiedliche Mikrowellen-Rezepte, die Spass machen.

Gemüse aus der Mikrowelle

Spitzenköchinnen und -köche haben immer wieder hilfreiche Küchentricks parat. So erzählte Chefkoch Tim Anderson «The Guardian» kürzlich, dass er Gemüse in der Mikrowelle kocht: «Es behält seine Textur, den vollen Geschmack und ist in Sekundenschnelle fertig. Brokkoli, Bohnen, Spargel, Auberginen oder Spinat garen hier wunderbar.»

Auch der Londoner Küchenchef Ben Tish ist begeistert. Er gibt Gemüse in eine Schüssel mit einer Mischung aus Wasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Knoblauch und einem Spritzer Olivenöl. «Koche das Gemüse in der Mikrowelle, bis es aussieht, wie in der Pfanne geschmort.»

Hast du schon mal mit der Mikrowelle gekocht?

Energiesparendes Kochen: Schon mal an deine Mikrowelle gedacht? 

Energiesparendes Kochen: Schon mal an deine Mikrowelle gedacht? 

Getty Images/iStockphoto

Kartoffeln und Chips

Es geht aber auch knusprig: Videos auf Instagram zeigen sogar die Zubereitung von Chips in der Mikrowelle. Laut Koch Jonny Marsh, der seine Rezepte ebenfalls auf Instagram teilt, dauert die Zubereitung einer knusprigen Kartoffel in der Mikrowelle nur zehn Minuten im Vergleich zu 45 Minuten auf dem Blech eines herkömmlichen Ofens.

Der Kreativität beim Kochen mit der Mikrowelle sind keine Grenzen gesetzt: Theo Michaels, Koch und Fernsehmoderator, zaubert sogar einen Shepherd's Pie, also Kartoffelpüree mit Fleisch.

Mikrowelle: Rührei oder Eier pochieren

Das Pochieren von Eiern gilt für manche als Königsdisziplin in Sachen Eierspeisen. Wer bislang gescheitert ist, kann auch das problemlos von der Mikrowelle übernehmen lassen:

Auch Rührei lässt sich so ganz einfach zubereiten. Es empfiehlt sich hier, die Ei-Milch-Würzmischung etwas früher als gewohnt aus der Mikrowelle zu nehmen, damit das Ei schön fluffig bleibt und nicht zu fest wird. Etwas Mayonnaise oder Senf macht die Textur zudem extra cremig.

Kuchen oder Muffins aus der Mikrowelle

Während das Kochen in der Mikrowelle noch recht neu ist, haben viele darin schon mal gebacken. Mikrowellenkuchen oder sogenannte Mug Cakes, also in Tassen gebackene und servierte Kuchen, sind beliebt bei Microwave-Fans. 

Der Klassiker: «Mehl, Butter, Zucker, Eier und Schokolade einfach mixen, zwei Minuten in die Mikrowelle stellen und fertig ist ein Kuchen», so BBC-Lebensmittelkolumnistin Melissa Thompson über den ikonischen Mug Cake. Die Rezepte sind schön einfach, weil sie meist nur wenige Zutaten benötigen. 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Strom, Energie und Geld sparen leicht gemacht

Gerade bei kleinen Speisemengen und beim Aufwärmen hat die Mikrowelle deutliche Effizienzvorteile gegenüber dem elektrischen Backofen oder dem Kochherd. Sie ist dann ähnlich effizient wie ein Wasserkocher. Aber Achtung: Bei grossen Mengen ist sie vergleichsweise aber nur noch wenig energiesparend.

Energie sparen mit der Mikrowelle

Die Mikrowelle soll ausserdem Geld sparen. Naheliegend, dass die Zubereitungsart aktuell so beliebt ist: laut einer Studie des Energieunternehmens Utilita kosten Mikrowellen in der Regel umgerechnet circa zehn Rappen pro Tag, verglichen mit circa einem Franken für einen Elektroherd. 

Kennst du weitere Küchentipps zum Strom- oder Geldsparen? Teile sie mit der Community!

Deine Meinung

10 Kommentare