26.09.2016 21:15

ETH Lausanne Künstler lebt in Riesen-Flasche

Ungewöhnliche Szene vor dem Learning Center der ETH Lausanne: Bis gestern wohnte gegenüber der Schule ein Künstler in einer Riesen-Flasche.

von
20 minutes/kün

In dieser Flasche in Lausanne lebte der Künstler.

Vor der ETH Lausanne (EPFL) liegt derzeit eine Riesen-Flasche. Sie ist sechs Meter lang und zwei Meter breit. Bis gestern nannte ein Mann diese Flasche sein «Heim».

Abraham Poincheval, 45-jähriger Künstler aus Frankreich, wohnte von Dienstag bis Sonntag im Glasgefäss: «Ich will den Weg einer Flasche, die ins Meer geworfen wird, in umgekehrter Richtung nachstellen. Dabei ist der rote Faden die Rhone.» Genauer gesagt bedeutet das, der Künstler zeigt sich in verschiedenen Städten entlang der Rhone – bis hin zum Rhonegletscher. Sein Startort war Port-Saint-Louis am Mittelmeer.

Er lebte auch schon in einem Bären

Pointcheval verliess die Flasche auch nicht, um seinen natürlichen Bedürfnissen nachzukommen. «Mein Körper passt sich den speziellen Umständen an. Ich muss nur nachts. Und in der Dunkelheit sieht man mich ja nicht» so der Künstler.

Pointcheval war 2014 bereits in den Medien, weil er während 13 Tagen im Museum für Jagd und Natur in Paris in einem ausgestopften Bären wohnte. In Renens (F) lebte er zudem einige Tage auf einem Schiffsmast.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.