Ski nordisch: Küttel am Holmenkollen nicht qualifiziert

Aktualisiert

Ski nordischKüttel am Holmenkollen nicht qualifiziert

Auch vor dem letzten Weltcup-Springen dieser Saison hat Andreas Küttel nicht aus dem Leistungstief gefunden. Der Weltmeister von der Grossschanze vermochte sich nicht für den Wettkampf vom Sonntag auf der neuen Holmenkollen-Schanze zu qualifizieren.

Mit 116 m und 102,4 Punkten resultierte für Küttel der 42. Rang; die besten 40 Athleten qualifizierten sich für den Wettkampf. Bester von ihnen war der Pole Kamil Stoch (134 m/135,3 Punkte).

Unter den vorqualifizierten Springern gelang Anders Jacobsen (No) mit 133,5 m die grösste Weite. Simon Ammann verzichtete auf die Teilnahme an der Qualifikation. Der Olympiasieger war im Training auf Weiten von 131 und 125,5 m gekommen. In beiden Durchgängen wurde die Bestweite vom Polen Adam Malysz (132,5/135 m) vorgelegt.

Oslo. Weltcup-Skispringen. Qualifikation (Gate 25):1. Kamil Stoch (Pol) 135,3 (134). 2. 2. Jakub Janda (Tsch) 131,8 (134,5). 3. Olli Muotka (Fi) 131,8 (132). 4. Tom Hilde (No) 131,5 (132). 5. Martin Schmitt (De) 129,5 (130). 6. Harri Olli (Fi) 129,0 (129,5). 7. Peter Prevc (Sln) 128,8 (129,5). 8. Manuel Fettner(Ö) 128,0 (126). 9. Emmanuel Chedal (Fr) 127,8 (129). 10. Antonin Hajek (Tsch) 127,3 (129,5).

Ferner nicht qualifiziert: 42. Andreas Küttel (Sz) 102,4 (116).

Weiten der vorqualifizierten Springer: Anders Jacobsen (No) 133,5 (Gate 23). Björn Einar Romoeren (No) 130,5 (23). Adam Malysz (Pol) 127,5 (20). Gregor Schlierenzauer (Ö) 127,5 (20). Andreas Kofler 8Ö) 124 (20). Robert Kranjec (Sln) 118 (23).

Martin Koch, Wolfgang Loitzl und Thomas Morgenstern (alle Ö) sowie Simon Ammann (Sz) verzichteten auf die Qualifikation.

(si)

Deine Meinung