Kuh nahm unfreiwilliges Bad im Pool
Aktualisiert

Kuh nahm unfreiwilliges Bad im Pool

Grosse Rettungsaktion für Kuh Eliin Niederbipp: Hilflos strampelte sie in einem Swimmingpool. Acht Mann und ein Hubstapler waren nötig, um sie rauszuhieven.

Michael Simon traute seinen Augen nicht, als er am Freitagabend nach Hause kam. «Ich dachte, ich hätte Wahnvorstellungen oder zu viel getrunken», erzählt der Niederbipper. «Doch es stimmte: In meinem Swimmingpool strampelte eine Kuh.» Das Tier war knapp zwei Stunden zuvor über den Zaun der angrenzenden Weide gesprungen. Die über den Pool gespannte Plastikplane in Simons Garten hielt das Tier wohl für festen Boden – es trat drauf und fiel in das bis zum Rand gefüllte Bassin.

Simon schlug sofort bei den benachbarten Bauern Alarm. Mit vereinten Kräften versuchten sie, das Tier mit einer Rampe aus seiner misslichen Lage zu befreien. Ohne Erfolg: «Die Kuh rutschte immer wieder ab und war schon völlig erschöpft», so Simon. Erst ein Gabelstapler konnte das Tier gegen ein Uhr morgens aus dem Bassin hieven. Es blieb unverletzt.

Nur der Pool hat gelitten: Die Kuh verteilte ihren gesamten Darminhalt im Bassin, das Becken hat wegen der Huftritte nun ein Leck. Eli war am gleichen Abend schon zweimal ausgebüxt, doch erst der dritte Fluchtversuch ging ins Wasser.

Lorenz Hanselmann

Deine Meinung