10.05.2019 02:59

Odysee im FreienKuh Spächtli im neuen Zuhause angekommen

Nachdem Kuh Spächtli eingefangen werden konnte, musste sie noch einige Tage in Quarantäne verbringen. Jetzt ist die Ausreisserin endlich auf dem Gnadenhof angekommen.

von
cho
1 / 20
Jetzt ist Spächtil nicht mehr alleine: Die Kuh kam am Mittwochabend in ihrem neuen Zuhause an.

Jetzt ist Spächtil nicht mehr alleine: Die Kuh kam am Mittwochabend in ihrem neuen Zuhause an.

zvg
Dies Nachdem die Kuh zuerst einige Tage in Quarantäne verbringen musste.

Dies Nachdem die Kuh zuerst einige Tage in Quarantäne verbringen musste.

zvg
Erst danach durfte Sie die Reise ins neue Zuhause im bayrischen Eslarn antreten.

Erst danach durfte Sie die Reise ins neue Zuhause im bayrischen Eslarn antreten.

zvg

Es ist eine regelrechte Odysee, die Kuh Spächtli hinter sich hat. Ende März büxte sie aus ihrem Stall aus, schlug sich mehrere Wochen alleine in der Wildnis herum, konnte nur mit viel Geschick und Geduld eingefangen werden und verbrachte mehrere einsame Tage in Quarantäne. Letztere Vorsichtsmassnahme musste die entflohene Evolèner-Kuh über sich ergehen lassen, weil sie so lange durch die Wildniss streifte.

Spächtli habe nach ihrem Abstecher in den Wald unter Verdauungsproblemen gelitten, sagt Pascale Pineroli von der Stiftung Gut Aiderbichl: «Es ist wie bei Menschen, wenn sie im Ausland sind: Der Magen ist sich die Fremde Nahrung nicht gewohnt.» Die Kuh habe viel geschlafen und sich von ihrem Abenteuer erholt.

Darmprobleme wegen fremden Futter

Für die Kuh sei die Quarantäne nicht sehr angenehm gewesen: «Sie war einsam und es war ihr langweilig», so Pineroli. Aber dies sei jetzt ein für alle mal vorbei. Die Kuh ist am Mittwochabend in ihrem neuen Zuhause angekommen: auf dem Aiderbichl Gnadenhof im bayrischen Eslarn.

Seit 2013 gehört das 60 Hektar umfassende landwirtschaftliche Anwesen zum Verbund der Aiderbichler Gnadenhöfe. 170 gerettete Tiere geniessen dort ihren Lebensabend, darunter Rinder, Pferde, aber auch Schafe und Ziegen. «Mit ihrem Charakter und der Geselligkeit passt Spächtli hervorragend auf dem Hof. Sie wird dort sehr glücklich werden», ist Pineroli überzeugt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.