Aktualisiert 11.10.2005 19:33

Kunstrasen ist nicht gefährlicher

Die Diskussionen um den Kunstrasen gehen weiter: Die Herstellerin Tisca wehrt sich gegen die Mutmassung von FCSG-Trainer Ralf Loose, Kunstrasen führe zu körperlichen Langzeitschäden.

Geschäftsführer Andreas Tischhauser meint, Kunstrasen sei sogar weniger belastend für Gelenke und Wirbelsäule als Naturrasen, da der Kraftabbau gut und immer gleich sei. Vorsichtiger drückt sich Dr. Urs Vogel, Präsident der medizinischen Kommission der Uefa aus. «Über Langzeitschäden kann man noch nichts sagen, da wir noch zu wenig Erfahrungen haben», so Vogel.

Das Verletzungsrisiko sei aber nicht höher, meint der Basler Sportarzt Lukas Weisskopf. Zwar sei das Spiel auf Kunstrasen schneller und deshalb gefährlicher, weil auf Kunstrasen aber keine Löcher aufträten, falle auch ein Verletzungsrisiko weg.

(sas)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.