Sparen: Kuoni streicht Stellen
Aktualisiert

SparenKuoni streicht Stellen

Der grösste Schweizer Reisekonzern Kuoni hat ein Kostensenkungs- und Investitionsprogramm beschlossen. Dabei werde es auch zu einer Reduktion der Arbeitsplätze kommen.

Wie viele Stellen abgebaut werden, gab der Konzern am Freitag nicht bekannt. Der Abbau solle grösstenteils über natürliche Fluktuationen erfolgen. Das Programm ist über drei Jahre verteilt und mit einem Aufwand von 106 Millionen Franken verbunden. Neben den Kostensenkungen sind strategische Schlüsselinitiativen geplant.

Das Betriebsergebnis (EBIT) soll bis 2011 schrittweise um 40 Millionen Franken pro Jahr gesteigert werden. Kuoni gab weiter bekannt, dass der Umsatz im vergangenen Jahr um 3,3 Prozent auf 4,855 Milliarden Franken gestiegen ist. Das organische Wachstum wird auf 4,4 Prozent beziffert. Auch das Betriebsergebnis werde im Rahmen der Erwartungen liegen. (dapd)

Deine Meinung