Löw hat sich entschieden: Kuranyi an der WM nicht dabei

Aktualisiert

Löw hat sich entschiedenKuranyi an der WM nicht dabei

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet an der WM definitiv auf Kevin Kuranyi. Der Stürmer von Schalke 04 wird nicht einmal in das erweiterte Kader für Südafrika berufen.

Kevin Kuranyi darf nicht zur WM nach Südafrika. (Bild: Keystone)

Kevin Kuranyi darf nicht zur WM nach Südafrika. (Bild: Keystone)

Den Entscheid teilte Bundestrainer Jogi Löw dem Stürmer von Schalke 04 per Telefon mit. Kuranyi, der in dieser Saison für Schalke 18 Tore erzielt hat, war seit Oktober 2008 nie mehr nominiert worden. Damals hatte er das Team wegen seiner Nichtberücksichtigung für das WM-Qualifikationsspiel gegen Russland eigenmächtig verlassen und angekündigt, dass er nie mehr für Deutschland spielen wolle.

Im Laufe der Saison änderte Kuranyi jedoch seine Meinung und sprach offen von einer Rückkehr. In den Medien brach eine hitzige Diskussion aus, ob Löw auf den Stürmer verzichten könne. Nun hat sich Löw also gegen den 28-Jährigen entschieden.

(si)

Deine Meinung