Aktualisiert

Kurbel-Handy von Motorola

Die Akkus des Motorola PVOT sind nicht mehr länger auf Strom aus der Steckdose angewiesen. Ein beherztes Drehen an der seitlich angebrachten Kurbel genügt, um weiter Telefonieren zu können.

Dass sich Funktion und Design clever kombinieren lassen, beweist das Motorola PVOT. Der Industrie-Designer Andre Minoli entwickelte in Kooperation mit Motorola ein Mobiltelefon, dessen Akkus sich per Kurbel aufladen lassen. Die sparsame PVOT-Studie wurde in erster Linie für Entwicklungsländer produziert, in denen man nicht an jeder Ecke eine Steckdose findet.

Dreht man die Kurbel 25 Mal, gibt es Strom für eine Minute. Natürlich lassen sich die Akkus auch auf herkömmliche Wiese via Steckdose aufladen, sofern eine in der Nähe ist.

Zurzeit steht noch nicht fest, ob es das Handy in Serie geht. Motorola beabsichtigt den Release - wenn überhaupt - nur für Entwicklungsländer.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.