Corpataux FR – Kuriose Karambolage fordert vier Verletzte – Strasse gesperrt
Publiziert

Corpataux FRKuriose Karambolage fordert vier Verletzte – Strasse gesperrt

Wegen einer Verkettung von Unfällen im freiburgischen Corpataux mussten vier Personen ins Spital. Die Polizei sucht nun Zeugen.

von
Lucas Orellano
1 / 1
An der Karambolage waren vier Autos beteiligt.

An der Karambolage waren vier Autos beteiligt.

Kantonspolizei Freiburg

Im freiburgischen Corpataux kam es am Donnerstagmorgen zu einer Verkettung von Unfällen, bei der vier Autos beschädigt und vier Personen verletzt wurden. Und das kam so: Ein 64-jähriger Autofahrer übersah den Wagen eines 37-Jährigen, weil es sich zu dem Zeitpunkt hinter einem Lastwagen angehalten hatte. Er wollte ausweichen und erwischte das andere Auto am Heck. Dabei geriet das Auto des 64-Jährigen auf die Gegenfahrbahn.

Unglücklicherweise kam in diesem Moment ein drittes Fahrzeug ins Spiel. Eine 59-jährige Frau prallte mit ihrem Auto frontal mit dem 64-Jährigen zusammen. Und zu allem Überfluss kam es zum Abschluss noch zu einem Auffahrunfall. Der eingangs erwähnte 37-Jährige knallte in ein viertes Auto, nämlich das einer 26-Jährigen, die vor ihm angehalten hatte.

Zeugen gesucht

Bilanz: Drei der Lenkerinnen und Lenker und eine Beifahrerin verletzten sich bei der Karambolage und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr Gibloux und die Stützpunktfeuerwehr Freiburg setzten die Strasse wieder instand, die während drei Stunden für den Verkehr gesperrt werden musste. Alle vier Autos mussten von einer Garage abgeschleppt werden.

Die Polizei ermittelt nun um die genauen Umstände des Unfalls zu klären. Zeugen, die Angaben zum Lastwagen, einem dunkelgrünen Sattelschlepper mit Linien auf der Seite, machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei unter der Nummer 026 / 304 17 17 zu melden.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare