Aktualisiert 20.04.2007 16:34

Kurzschluss im Lötschbergtunnel: Lok brannte

Ein Glimmbrand in der Lokomotive eines Autozugs hat heute Nachmittag im Lötschbergtunnel der BLS zwischen Kandersteg BE und Goppenstein VS vorübergehend zu einem Unterbruch des Bahnverkehrs geführt. Verletzt wurde niemand.

Für die Reisenden entstanden Verspätungen bis maximal zwei Stunden. Rund anderthalb Stunden nach dem Vorfall konnte der Verkehr wieder doppelspurig aufgenommen werden, wie BLS-Sprecher Hans Martin Schaer auf Anfrage erklärte.

Der Zug sei nach einem Kurzschluss blockiert gewesen. Er war mit acht Autos beladen. Die Passagiere mussten in einen andern Zug umsteigen. Später konnte der Zug aus dem Tunnel heraus nach Kandersteg geführt werden.

Ab 17 Uhr wurde der Bahnbetrieb einspurig wieder aufgenommen. Kurz vor 17.30 Uhr kam der Doppelspurbetrieb in Gang. Über die Höhe des Schadens an der Lokomotive machte der Sprecher noch keine Angaben. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.