Momo und Sylvie: Kuscheleien und Küsse am Flughafen Kloten

Aktualisiert

Momo und SylvieKuscheleien und Küsse am Flughafen Kloten

Bevor das Flugzeug von Sylvie Meis abhob, war am Flughafen Zürich zuerst noch Liebe in der Luft. Die Moderatorin und Clubbetreiber Momo liefern herzzerreissende Abschiedsbilder.

von
mor
1 / 6
Vor wenigen Wochen noch gab es diese Szenen am Flughafen Kloten zwischen dem Zürcher Clubbesitzer Maurice «Momo» Mobetie und Sylvie Meis.

Vor wenigen Wochen noch gab es diese Szenen am Flughafen Kloten zwischen dem Zürcher Clubbesitzer Maurice «Momo» Mobetie und Sylvie Meis.

Dukas
Wie man aus dem diskret gehaltenen Schriftzug im Hintergrund erkennen kann, ...

Wie man aus dem diskret gehaltenen Schriftzug im Hintergrund erkennen kann, ...

Dukas
... wurden diese Aufnahmen am Flughafen Kloten geschossen.

... wurden diese Aufnahmen am Flughafen Kloten geschossen.

Dukas

Offiziell ist ja offenbar noch nichts, aber diese Paparazzi-Bilder vom Flughafen Kloten lassen nicht mehr viel Raum für Interpretationen: Der Momo und die Meis, die haben sich lieb. Für die beiden hiess es nun nach ihren gemeinsamen Ferien in Formentera Abschied nehmen. Dazu begleitete der Zürcher Clubbesitzer seine Liebste – natürlich sind die beiden nur mutmasslich ein Liebespaar – an den Flughafen. Wie unschwer zu erkennen ist (man bemerke die unauffällige «Swiss»-Leuchtschrift im Hintergrund), handelt es sich dabei um den Flughafen Kloten.

Sylvie muss also wieder gehen, da heisst es: Nochmals knutschen, einander drücken und guten Flug wünschen. Das Ganze erinnert einen irgendwie an die weisen Worte aus der Anfangsszene der Romantik-Komödie «Love Actually»: «Immer, wenn ich mit der Welt hadere, denke ich an die Ankunftshalle im Flughafen Heathrow. Es scheint sich allgemein die Meinung zu verbreiten, dass wir in einer Welt von Hass und Habgier leben. Aber ich sehe das anders – ich glaube, dass die Liebe tatsächlich überall ist.» Seufz.

Video: Auch am Flughafen Zürich ist love in the air.

(Quelle: Youtube)

Deine Meinung