Aktualisiert 18.05.2005 12:06

Kylie Minogue beginnt Brustkrebs-Therapie

Popsängerin Kylie Minogue hat nach ihrer Brustkrebsdiagnose eine medizinische Behandlung im südaustralischen Melbourne begonnen.

Ärzte und Angehörige zeigten sich zuversichtlich, dass die Krankheit besiegt werden kann.

«Es ist kein Todesurteil», sagte die Leiterin des Nationalen Brustkrebszentrums in Australien, Helen Zorbas, dem australischen Radiosender ABC am Mittwoch.

Minogues Schwester Dannii äusserte sich ebenfalls hoffnungsvoll: «Der Krebs ist in einem solch frühen Stadium entdeckt worden, dass wir alle sehr optimistisch sind, dass alles gut wird.»

Nach Angaben australischer Medien stehen der Sängerin in ihrer Heimatstadt die Eltern, Bruder Brendan und ihr Lebensgefährte, der französische Schauspieler Olivier Martinez, bei. Minogue verschob ihre in Australien geplanten Auftritte im Rahmen ihrer «Showgirl»-Welttournee. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.