Aktualisiert 16.02.2005 07:14

Kyoto-Protokoll in Kraft

Gut sieben Jahre nach seinem Abschluss ist das Kyoto-Protokoll zum Klimaschutz am Mittwochmorgen (06.00 Uhr MEZ) offiziell in Kraft getreten.

Im Kyoto-Protokoll, das inzwischen von 140 Staaten ratifiziert wurde, verpflichten sich die Industrieländer, bis 2012 die Emissionen von sechs so genannten Treibhausgasen um insgesamt 5,2 Prozent unter das Niveau von 1990 zu reduzieren. Das In-Kraft-Treten wurde möglich, nachdem Russland Ende 2004 nach langem Zögern dem Abkommen beitrat. Die USA lehnen eine Ratifizierung weiterhin ab.

Zum Anlass des In-Kraft-Tretens fand in der Konferenzhalle der früheren japanischen Hauptstadt, wo das Abkommen im Dezember 1997 geschlossen wurde, eine grosse Feier statt. Zu den Festrednern gehört unter anderem die kenianische Umweltschützerin und Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai. Von UN-Generalsekretär Kofi Annan und Umweltministern aus aller Welt werden Grussbotschaften erwartet. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.