L.A.: Heftige Winde fachen Waldbrand erneut an
Aktualisiert

L.A.: Heftige Winde fachen Waldbrand erneut an

Unerwartet starke Winde haben einen Waldbrand nördlich von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien wieder entfacht. Die Feuerwehr war davon ausgegangen, das Feuer sei unter Kontrolle.

In den Bergen zwischen San Fernando und Santo Clarita schossen die Flammen am späten Sonntagabend mehr als 60 Meter in die Höhe. Der Brand verkohlte Bäume und Büsche auf einem Gebiet von etwa 2300 Hektaren.

Mehr als 1000 Einwohner, die erst Stunden zuvor in ihre Häuser zurückgekehrt waren, mussten das nötigste erneut zusammenraffen und fliehen, berichtete die Lokalzeitung «Signal» am Montag.

«Wir sind der Natur ausgeliefert», sagte Feuerwehrchef Mark Savage der Zeitung. Es gelang seinen Leuten, die bedrohten Häuser zu schützen. Die Feuerwehr schlägt in der Regel eine Schneise um die Siedlungen und berieselt die Gebäude permanent, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

(sda)

Deine Meinung