Lörrach (D): Laden ruft Polizei wegen Riesenspinne
Publiziert

Lörrach (D)Laden ruft Polizei wegen Riesenspinne

Eine riesige Spinne versetzte Angestellte eines Einkaufsmarkts derart in Angst und Schrecken, dass sie die Polizei alarmierten. Die Beamten konnten den Achtbeiner schliesslich einfangen.

von
las
1 / 2
Niedlich oder schaurig? Die Riesenkrabbenspinne misst rund 10 Zentimeter im Durchmesser und ist für Menschen nicht gefährlich. Wenn sie zubeisst, kann es aber schmerzhaft werden.

Niedlich oder schaurig? Die Riesenkrabbenspinne misst rund 10 Zentimeter im Durchmesser und ist für Menschen nicht gefährlich. Wenn sie zubeisst, kann es aber schmerzhaft werden.

Deutsche Polizei
Unter dieser Palette versteckte sich der Achtbeiner in einem Laden in Lörrach. Die erschrockenen Zweibeiner riefen gleich die Polizei zu Hilfe. Das Tier wurde wahrscheinlich eingeschleppt.

Unter dieser Palette versteckte sich der Achtbeiner in einem Laden in Lörrach. Die erschrockenen Zweibeiner riefen gleich die Polizei zu Hilfe. Das Tier wurde wahrscheinlich eingeschleppt.

Deutsche Polizei

Am frühen Dienstagmorgen entdeckten die Angestellten eines Einkaufsmarkts in Lörrach (D) beim Aufstellen von Bananenkörben eine Riesenspinne. Wie die kurz darauf alarmierte deutsche Polizei gleichentags mitteilte, soll das Tier daraufhin unter einer Palette verschwunden sein. Eine Streife «umstellte» das Versteck des Tieres und rief einen Experten herbei.

Danach schritten die Beamten zur Tat und fingen den haarigen Achtbeiner ein. Eine genauere Begutachtung des Tieres ergab, dass es sich wohl um eine Riesenkrabbenspinne (heteropoda venatoria) handelt. Trotz einem beachtlichen Durchmesser von rund 10 Zentimetern soll das Tier nicht gefährlich sein, wenn auch sein Biss durchaus schmerzhaft enden könne. Die Polizei vermutet, dass die Spinne eingeschleppt wurde.

Deine Meinung