Aktualisiert 08.02.2010 15:19

Google

Ladenhüter Nexus One

Das «revolutionäre» Vetriebssystem von Google will nicht richtig in die Gänge kommen. Der Verkauf des Smartphones läuft nur schleppend.

von
mbu
Nexus One.

Nexus One.

Der US-Mobilfunkdienstleister Flurry attestiert dem Nexus One einen schlechten Start: So sollen in der ersten Woche nach dem Verkaufsstart gerade mal 20 000 Geräte über den Ladentisch gegangen sein. Hochgerechnet auf einen Monat macht dies 80 000 Stück. Im Vergleich zum iPhone oder dem Motorola Droid ein bescheidener Erfolg. In den ersten vier Wochen wurden rund 600 000 Apple Smartphones und 525 000 Droids verkauft, schreibt das Newsportal theinquirer.net.

Die Resultate von Flury sind allerdings mit Vorsicht zu geniessen, offizielle Verkaufszahlen wurden von Google bislang nicht kommuniziert. Wäre allerdings wohl gemacht worden, wenn das Nexus One ein Kassenschlager wäre.

In einem Kurztest von 20 Minuten Online stellte sich das Nexus One als solides Smartphone heraus, das für einen relativ tiefen Preis angeboten wird. Im Vergleich zum iPhone fällt das Angebot an Programmen von Drittanbietern allerdings noch bescheiden aus.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.