Aktualisiert

Song aufgenommenLady Gaga bei Roman Camenzind

Hoher Besuch in den Hitmill-Studios: Niemand Geringeres als Lady Gaga machte Halt beim Produzentenduo Roman Camenzind und Fred Herrmann – und nahm einen Song auf.

von
David Cappellini

Während die Pussycat Dolls nach ihrem Konzert in Zürich feiern gingen, widmete sich ihr Supportact Lady ­Gaga letzte Woche ihrem Beruf. Die Sängerin fuhr direkt vom Hallenstadion in die ­Hitmill-Studios von Roman Camenzind und Fred Herrmann, um dort einen musikalischen Gastbeitrag aufzunehmen. Der Track wird auf dem Album des US-Rappers Flo Rida zu hören sein und hat ordentlich Hitpotenzial. Das Produzenten-Duo stellte dabei nicht nur das Studio zur Verfügung, sondern lei­tete die Aufnahmen auch. ­«Lady Gaga war zwar speziell, aber alles in allem sehr sympathisch», so Roman Camenzind zu 20 Minuten.

Als die schräge Musikerin gegen 1 Uhr nachts Hunger bekam, eilte Camenzind in den Fastfood-Laden New Point und versorgte die Crew mit Imbiss-Essen. Die Aufnahmen dauerten schliesslich rund fünf Stunden; erst gegen 3 Uhr morgens verzog sich Lady Gaga ins Hotel. ­Ihre Sonnenbrille behielt sie die ganze Zeit über auf – ganz Superstar halt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.