03.11.2014 09:17

Münsterhof ZürichLädeli-Besitzer haben Angst vor Einbussen

Beim Münsterhof verschwinden im nächsten Jahr 55 der umsatzstärksten Parkplätze der Stadt. Die Ladenbesitzer stehen vor einer ungewissen Zukunft.

von
wed
Ab dem nächsten Jahr werden die 55 Parkplätze auf dem Münsterhof durch einen grossen Brunnen und Boulevard-Gastronomie ersetzt.

Ab dem nächsten Jahr werden die 55 Parkplätze auf dem Münsterhof durch einen grossen Brunnen und Boulevard-Gastronomie ersetzt.

Ab dem kommenden Jahr wird der Münsterhof im Zürcher Kreis 1 autofrei – und auch für den Durchgangsverkehr wird der Platz künftig geschlossen. Ein grosser Brunnen und Boulevard-Gastronomie werden die 55 Parkplätze auf dem Platz ersetzen. Diese werden grösstenteils ins Parkhaus Opéra beim Sechseläutenplatz verlegt. Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, blicken die Ladenbesitzer rund um den Münsterhof mit Sorge auf die kommenden Veränderungen.

Lukas Locher, Inhaber von Leder Locher, befürchtet einen Umsatzrückgang: «Die Kunden sind nicht bereit, grosse Taschen oder schwere Koffer weit durch die Stadt zu tragen.» Man überlege sich daher einen Lieferservice anzubieten und Tagesbewilligungen für Kunden zu beantragen. Beim Chäs-Vreneli, dem letzten verbliebenen Lebensmittelladen rund um den Münsterhof, ist man ebenfalls besorgt, was die Zukunft des Ladens betrifft. «Wir haben Angst», sagt Geschäftsführer Jürg Wartmann. Seine Kunden würden das Geschäft oft mit schweren Taschen verlassen und seien nicht bereit, weit zu laufen. «Eine Senkung der jetzigen maximalen Parkplatzdauer wäre mir lieber gewesen», sagt Wartmann.

Ein Parkplatz generiert 683'000 Franken

Die Angst der Ladenbesitzer ist auch durchaus berechtigt. Gemäss einer Studie des städtischen Tiefbauamtes aus dem Jahr 2011 generieren die Parkplätze auf dem Münsterhof je einen jährlichen Umsatz von bis zu 683'000 Franken. Ein durchschnittlicher Strassenparkplatz steht in Zürich für 330'000 Franken – ein Parkhausparkplatz gar nur für 170'000 Franken. Diese Umsatzstärke zeigt sich auch beim täglichen Anblick der Autos auf dem Platz. Mit Lamborghinis, Ferraris, Bentleys und Maseratis erinnert der Münsterhof manchmal auch an ein Schaufenster einer Luxusgarage.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.