Öffnungszeiten: Läden ignorieren Bitte der City-Vereinigung

Aktualisiert

ÖffnungszeitenLäden ignorieren Bitte der City-Vereinigung

Die Luzerner Läden sind angehalten, an Heiligabend und Silvester um 16 Uhr anstatt um 17 Uhr zu schliessen. Das befolgen nicht alle.

von
zfo
Der Manor an der Weggisgasse in Luzern.

Der Manor an der Weggisgasse in Luzern.

«Wir empfehlen den Läden, am 24. und 31. Dezember um 16 Uhr zu schliessen, damit das Verkaufspersonal nach Hause kann, um im Familienkreis zu feiern»: So begründet City-Vereinigungs-Präsident Franz Stalder die Aufforderung an die Geschäfte in der Stadt. Laut Gesetz dürfen diese an beiden Daten bis 17 Uhr geöffnet haben. «Letztes Jahr haben sich alle ausser einem grossen Laden an unsere Empfehlung gehalten», so Stalder.

Dabei handelte es sich um Manor – und das Warenhaus wird auch heuer wieder bis 17 Uhr geöffnet sein. Der Grund: «Manor möchte seinen Kunden die Chance bieten, an diesen zwei ganz speziellen Tagen bis um 17 Uhr Einkäufe zu tätigen», teilte Sprecherin Elle Steinbrecher mit.

Auch Shopping-Center öffnen länger

Auch andere Läden scheren aus, so etwa der Erotikshop Magic-X. «Wir richten uns nach der Manor, weil es unser Nachbargeschäft ist», so der Verkaufsleiter. Gerade an Heiligabend sei zwischen 16 und 17 Uhr die verkaufsstärkste Stunde: «Wir hätten Mühe, die Leute um 16 Uhr aus dem Laden zu bringen.»

Auch Coop City hält sich nicht an die Empfehlung der City-Vereinigung, zumindest nicht an Silvester. «Die Leute kaufen an diesem Tag gerne ein», so Mediensprecherin Nadja Ruch. Auch einige Shopping-Center ausserhalb der Stadt öffnen länger: Das Emmen Center ist an beiden Tagen bis 17 Uhr offen, der Pilatusmarkt und Ikea an Silvester.

Deine Meinung