Aktualisiert 19.12.2006 21:29

Ländle greift nach der Bank Linth

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) hat gestern ihr definitives Kaufangebot für die Bank Linth öffentlich gemacht: Sie zahlt 540 Franken pro Aktie in bar.

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) hält an ihrem Übernahmeangebot fest. Sie zahlt 350 Franken in bar plus einen neuen Partizipationsschein von 130 Franken pro Aktie. Die St. Galler Kantonalbank (SGKB) hingegen ist aus dem Übernahmekampf ausgestiegen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.