Lärmsanierung: Lärmschutzwände am Lorraineviadukt
Aktualisiert

LärmsanierungLärmschutzwände am Lorraineviadukt

Anwohnerinnen und Anwohner des Berner Wyler- und Lorrainequartiers dürften ab Dezember ruhiger schlafen. Die SBB errichtet von Mitte September bis Ende November Lärmschutzwände auf einem Teil des vierspurigen Eisenbahnviadukts.

Die Lärmschutzwände werden das Lorraineviadukt auf einer Länge von insgesamt 910 Metern beidseits der Geleise säumen. Die Aluminiumwände sind in Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz des Kantons Bern und einem Berner Architekturbüro entwickelt worden, wie die SBB am Montag mitteilte.

Das Vorhaben gehört zum Projekt «Agglo Bern», das die SBB im Auftrag des Bundesamts für Verkehr umsetzt. Die anderen Lärmschutzmassnahmen an der Polygonstrasse sowie zwischen den Bahnhöfen Bümpliz Süd und Bern Ausserholligen wurden bereits realisiert. (sda)

Deine Meinung