Aktualisiert 24.01.2008 14:16

Laetitia: Sechs Wochen unter Wölfen

«Natürlich habe ich Angst gehabt», so Supermodel Laetitia Casta. Damit ein Wolf in einer Filmszene ihr die Wange ableckt, wurde ihr Gesicht mit einem Stück Fleisch abgerieben.

Das nennt man Einsatz für eine Filmrolle: Als Vorbereitung für ihre Rolle im Film «La Jeune Fille et les Loups» («Das Mädchen und die Wölfe») lebte Ex-Model Laetitia Casta sechs Wochen unter Wölfen.

«Es war ein gefährliches Spiel», so die 29-Jährige gegenüber dem französischen Magazin «Elle», «der Wolf ist ein sehr rätselhaftes Tier, dem man sich nur schwer annähern kann.» Doch die Dreharbeiten hätten mehr mit «Verführung und Geduld» zu tun gehabt. «Ich habe weniger vor dem Tier selbst Angst gehabt als vor der Tatsache, dass es Angst vor Lärm hat und schlecht reagiert», so Laetitia. Als ein schwarzer Wolf ihr für eine Filmszene die Wange abgeschleckt habe, habe das ganze Team die Luft angehalten. Davor habe man ihr das Gesicht mit einem Stück Fleisch abgerieben. Zum Glück habe die Szene auf Anhieb geklappt.

Casta war in den Neunzigern als Model unter anderem für die Unterwäschenmarke «Victoria's Secret» bekannt geworden, bevor sie zur Schauspielerei wechselte. Ausserdem wurde die aktuelle Version der französischen Nationalfigur «la Marianne» nach ihr modelliert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.