Wegen Corona – «Lage dramatisch zugespitzt» – ÖV in Winterthur wird teilweise eingestellt
Aktualisiert

Wegen Corona«Lage dramatisch zugespitzt» – ÖV in Winterthur wird teilweise eingestellt

Corona-bedingter Personalausfall führt in Winterthur zur Einstellung sowie zu Taktreduktionen vereinzelter Buslinien.

von
Monira Djurdjevic
1 / 8
Bei Stadtbus Winterthur fallen seit Wochen krankheitsbedingt Mitarbeitende im Fahrdienst aus. 

Bei Stadtbus Winterthur fallen seit Wochen krankheitsbedingt Mitarbeitende im Fahrdienst aus.

Stadt Winterthur 
Die Folgen sind die Einstellung sowie Taktreduktionen vereinzelter Buslinien. 

Die Folgen sind die Einstellung sowie Taktreduktionen vereinzelter Buslinien.

Stadt Winterthur 
Laut einer Mitteilung ist von der Einstellung die Linie 2E betroffen.

Laut einer Mitteilung ist von der Einstellung die Linie 2E betroffen.

20min/Sonja Mulitze

Darum gehts

  • Aufgrund eines temporären Personalengpasses ist Stadtbus Winterthur gezwungen, das Angebot zu reduzieren.

  • Man bedauere diese Massnahme sehr, heisst es in einer Mitteilung.

Stadtbus Winterthur informierte kürzlich seine Mitarbeitenden in einem Schreiben, dass «der Fall, den man unbedingt vermeiden wollte, nun eingetreten ist». In dem Brief, der 20 Minuten vorliegt, heisst es: «Die personelle Situation im Fahrdienst hat sich in den letzten Wochen dramatisch zugespitzt. Zusätzlich zu den Mitarbeitenden, die krankheitsbedingt bereits seit längerer Zeit ausfallen, kommen nun auch wieder vermehrt Corona-Infektionen hinzu.» Aus diesem Grund sei man gezwungen, die Angebote bis voraussichtlich 31. Dezember einzustellen respektive zu reduzieren.

«Die aktuelle Situation können wir nur gemeinsam meistern», heisst es in dem Schreiben weiter. Man danke allen, die sich für zusätzliche Fahrdienste zur Verfügung stellen, damit die Arbeitsbelastung breiter verteilt werden kann. Das Motto für die «kommenden schwierigen Wochen» sei: «Ärmel hochkrempeln und anpacken.»

«Wir bedauern diese Massnahmen sehr»

Laut Stadtbus Winterthur ist von der Einstellung die Linie 2E betroffen. Taktreduktionen werde es auf den Linien 1, 2 und 3, gemäss Sommerferienfahrplan, geben. Den Fahrgästen werde empfohlen, die Abfahrtszeiten über die elektronischen Fahrpläne, wie die ZVV- oder die SBB-App, zu überprüfen. «Stadtbus bedauert diese Massnahmen sehr und unternimmt alles, damit das komplette Angebot so schnell wie möglich wieder gefahren werden kann», heisst es in einer Mitteilung.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Corona-Zeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

347 Kommentare