Aktualisiert 08.03.2013 11:37

In der Europa LeagueLampard wird durch Laser zum Terminator

Bei Chelseas EL-Niederlage gegen Steaua Bukarest werden Frank Lampard und David Luiz mit Laserpointern geblendet. Ein altes Problem, das zurzeit wieder vermehrt auftaucht.

von
fbu

Chelsea musste von Anfang an damit rechnen, dass es in Bukarest beim Europa-League-Spiel nicht warm empfangen werden würde. Den rumänischen Fans waren sogar verbotene Mittel recht, um ihr Team zum 1:0-Erfolg gegen den letztjährigen Champions-League-Sieger zu peitschen. Wie verschiedene Bilder beweisen, schmuggelten die Steaua-Fans Laserpointer ins Stadion und attackierten damit Frank Lampard und David Luiz.

Bereits am Dienstag kam es in der Champions League bei Real Madrids 2:1-Sieg gegen Manchester United zu Laser-Attacken auf Cristiano Ronaldo. Der Portugiese musste sich auch während des Sieges im Copa-del-Rey-Halbfinal (3:1) gegen Barcelona beleuchten lassen. Diese Attacke wiederum zog dann eine Racheaktion der Real-Fans gegen Lionel Messi beim Clásico vom vergangenen Wochenende (2:1 für Real) nach sich.

Heimklubs tragen die Verantwortung

Seit Jahren exisistiert die Laser-Problematik. Auch die Schweizer Nationalmannschaft hatte schon mit Attacken der gefährlichen Lichtstrahlen zu kämpfen. Im vergangenen November wurde im Testspiel gegen Tunesien insbesondere Torhüter Yann Sommer mit dem grünen Licht verunsichert. Im Oktober 2008 versuchten griechische Fans beim WM-Qualifikationsspiel, Alex Frei bei einem Penalty aus dem Konzept zu bringen.

Die Regeln sind eindeutig, wie die Uefa gegenüber der «Daily Mail» verlauten lässt: «Es ist klar, Laser sind nicht erlaubt und wir wollen sie nicht sehen.» Denn die grünen Strahlen sind für das menschliche Auge gefährlich, Sehstörungen können die Folge sein. Wie üblich in solchen Situationen werden wir ein Verfahren eröffnen.» Allerdings stünden vor allem die Klubs und die Sicherheitsleute in den Stadien in der Verantwortung. Nicht selten wurden deshalb Vereine nach Laser-Attacken der eigenen Fans gebüsst.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.