Landis muss aussagen
Aktualisiert

Landis muss aussagen

Der Tour-de-France-Sieger Floyd Landis (32) soll am 8. Februar vor der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD in Paris aussagen. Der damals für Phonak fahrende Amerikaner war nach der 17. TdF-Etappe positiv auf Testosteron getestet worden.

Die AFLD erwartet nicht, dass Landis persönlich in Paris erscheint. Er wird wohl nur von seinem Anwalt vertreten sein. Selbst wenn Landis von diesem Gremium für schuldig befunden wird, kann er nur für Rennen in Frankreich gesperrt werden. Wegen Verfahrensfehlern bei der Analyse der positiven A- und B-Probe konnte Landis bislang nicht suspendiert werden.

Cipollini der Steuerhinterziehung angeklagt

Gegen den früheren Profi Mario Cipollini ist von der Staatsanwaltschaft in Lucca (It) ein Verfahren eingeleitet worden. Der 40-jährige Toskaner soll fünf Millionen Euro hinterzogen haben.

Cipollini war zwischen 2000 und 2004 als Résident in Monaco registriert, um sich von der Steuerlast in seiner Heimat zu befreien. Den Lebensmittelpunkt hatte Cipollini aber nie ins Fürstentum verlegt. Im April 2005 war der Sprint-Spezialist nach 17 Profijahren mit 189 Siegen zurückgetreten.

(si)

Deine Meinung