Landis vor Gesamtsieg

Aktualisiert

Landis vor Gesamtsieg

Nur noch 135 km trennen Floyd Landis vom Gesamtsieg in Paris - Nizza. Der US-Amerikaner aus der Schweizer Sportgruppe Phonak verteidigte in der topographisch anspruchsvollen 6. Etappe von Digne-les-Bains nach Cannes die Führung im Gesamtklassement.

Im Gegensatz zum Freitag, als er auf sich alleine gestellt blieb, hatte Landis beim Tagespensum mit nicht weniger als acht Bergwertungen stets Teamkollegen an seiner Seite. Am Schluss waren es der Walliser Alexandre Moos und der Holländer Koes Moerenhout, die für ihren Teamcaptain das Tempo machten und damit dafür sorgten, dass der Vorsprung der frühen Ausreisser nicht zu gross wurde.

Nach zahlreichen Scharmützeln hatte sich eine Spitzengruppe von 19 im Gesamtklassement deutlich zurückliegenden Fahrern gebildet. Aus ihr ging der Etappensieger hervor. Am Col du Tanneron, der letzten Steigung, überholte Andrej Kascheschkin den zu diesem Zeitpunkt allen vorausliegenden Jewgeni Petrow (Russ).

Bei der Anfahrt ans Etappenziel entspann sich ein Verfolgungsrennen zwischen Kascheschkin und Sylvain Chavanel (Fr). Der Kasache behielt die Oberhand und feierte damit einen seiner international wertvollsten Erfolge. Kascheschkin hatte auf diese Saison hin zusammen mit seinem Landsmann Alexander Winokurow zur spanischen Sportgruppe Liberty Seguros gewechselt.

Fernfahrt Paris - Nizza (ProTour). 6. Etappe, Digne-les-Bains - Nizza (179 km):

1. Andrej Kascheschkin (Kas) 4:12:08 (42,597 km/h), 10 Sekunden Bonifikation.

2. Sylvain Chavanel (Fr) 1:06, 6 Sek. Bon.

3. Sandy Casar (Fr) 1:11, 4 Sek. Bon.

4. Thomas Voeckler (Fr).

5. David Moncoutié (Fr).

6. Jurgen Van de Walle (Be).

7. Jewgeni Petrow (Russ), alle gleiche Zeit.

8. Matteo Carrara (It) 1:33.

9. Tomas Vaitkus (Lit).

10. Frank Schleck (Lux). -

Ferner:

21. Floyd Landis (USA).

25. Alexandre Moos (Sz).

27. Patxi Vila Errandonea (Sp), alle gleiche Zeit.

Die weiteren Schweizer:

46. Markus Zbeg 3:36.

90. Martin Elmiger, gleiche Zeit.

106. Michael Albasini 20:43.

116. David Loosli, gleiche Zeit.

Gesamtklassement:

1. Landis 28:24:45.

2. Vila 0:09.

3. Samuel Sanchez (Sp) 1:13.

4. Antonio Colom (Sp) 1:23.

5. Schleck, gleiche Zeit.

6. José Azevedo (Por) 1:35.

7. Pietro Caucchioli (It) 1:39.

8. José Luis Rubiera (Sp) 1:40.

9. Erik Dekker (Ho) 1:41.

10. Chris Horner (USA) 1:43.

Ferner:

41. Zberg 15:04.

64. Boonen 27:13.

65. Moos 28:24.

103. Elmiger 45:48.

114. Albasini 56:11.

117. Loosli 56:53. (si)

Deine Meinung