Wetzikon: Landwirt von Stier angegriffen
Aktualisiert

WetzikonLandwirt von Stier angegriffen

In Wetzikon im Zürcher Oberland ist ein Landwirt von einem Stier mit den Hörnern angegriffen und schwer verletzt worden.

Der Mann wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen. Der Stier wurde getötet.

Der 54-jährige Landwirt wollte den Muni am Samstagabend im Stall festbinden, als das Tier plötzlich mit den Hörnern nach ihm stiess, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Der Bauer wurde am Oberschenkel schwer verletzt; eine zweite Verletzung fügte ihm der Stier am Oberkörper zu.

Mitarbeiter der Grosstierambulanz töteten den dreijährigen Stier. Die Ehefrau des Verletzten habe das veranlasst, schrieb die Polizei dazu.

(sda)

Deine Meinung