Aktualisiert 26.09.2009 16:18

Weit weg von FairplayLange Sperre nach brutalem Kick

Kenneth Dokken wird in Norwegens Fussballliga diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Er streckte im Cupspiel gegen Alesund seinen Gegner im Rücken des Schiedsrichters brutal nieder.

von
fox

Dokkens Kick gegen Arneng. (Quelle: YouTube)

Im Cup-Halbfinale zwischen Odd Grenland und Alesund tickte Routinier Kenneth Dokken völlig aus. Der Offensivspieler kickte seinen Gegner Johan Arneng weit abseits des Spielgeschehens mit einem Tritt in den Unterleib nieder. Die Aktion blieb vorerst unbestraft. Der norwegische Verband hat nach der Konsultation der TV-Bilder aber entschieden: Dokken wird für sechs Wochen gesperrt. Mit anderen Worten ist für den 30-Jährigen damit die Saison frühzeitig entschieden.

Wenn sich die Profis weiterhin solche Aussetzer leisten, könne der Verband gleich mit den Fairplay-Bemühungen in unteren Ligen aufhören. Denn wenn ein Vorbild solche Taten abliefert, werden die jungen Fussballer sich auf dem Feld kaum besser verhalten, so ein Sprecher.

Dokken wird seinem Team schmerzlich fehlen Odd ist in der Meisterschaft an den Plätzen für das internationale Geschäft dran. Fünf Runden vor Schluss fehlen dem kleinen Team nur zwei Punkte auf Rang 3.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.