Aktualisiert 09.04.2020 13:23

Entscheid des Bundesrats

Praktische LAP finden statt, schriftliche abgesagt

Der Bundesrat hat am Gründonnerstag entschieden, dass die praktische Lehrabschlussprüfungen durchgeführt werden können.

von
fss
1 / 7
Derzeit stehen die Lehrabschlussprüfungen im Sommer wegen der Corona-Krise auf der Kippe.

Derzeit stehen die Lehrabschlussprüfungen im Sommer wegen der Corona-Krise auf der Kippe.

Keystone
Doch es gibt Hoffnung: Im Hintergrund arbeiten Experten des Bundes, der Kantone, Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften mit Hochdruck daran, eine Lösung für die Durchführung der Qualifikationsverfahren – zuvor Lehrabschlussprüfungen genannt – zu finden.

Doch es gibt Hoffnung: Im Hintergrund arbeiten Experten des Bundes, der Kantone, Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften mit Hochdruck daran, eine Lösung für die Durchführung der Qualifikationsverfahren – zuvor Lehrabschlussprüfungen genannt – zu finden.

Keystone/Christian Beutler
Wie 20 Minuten weiss, ist ein Grundsatzentscheid im dafür eingesetzten «Steuerungsgremium» nun gefallen: Die Lernenden (EBA, EFZ und Berufsmaturität) sollen ihren Abschluss bis im Sommer machen  können – in einem den «Umständen angepassten Verfahren».

Wie 20 Minuten weiss, ist ein Grundsatzentscheid im dafür eingesetzten «Steuerungsgremium» nun gefallen: Die Lernenden (EBA, EFZ und Berufsmaturität) sollen ihren Abschluss bis im Sommer machen können – in einem den «Umständen angepassten Verfahren».

Keystone/Ennio Leanza

Trotz der Coronavirus-Pandemie finden die praktischen Lehrabschlussprüfungen statt. Dies hat der Bundesrat am nationalen Spitzentreffen der Berufsbildung beschlossen. Dies unter der Voraussetzung, dass sämtliche Vorschriften des Notrechts und des BAG eingehalten werden.

Der Schweizerische Gewerbeverband ist zufrieden mit dem Entscheid. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, verhindert er, dass Jugendliche mit einem Lehrabschluss mit negativem «Krisenstempel» in das Berufsleben einsteigen müssen.

Eine breit abgestützte Arbeitsgruppe hatte die schweizweit abgestimmte Durchführung der Lehrabschlussprüfungen erarbeitet. Am Donnerstag wurden die entsprechenden Dokumente am Spitzentreffen der Berufsbildung gutgeheissen, wie der Berufsbildungsplattform des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) zu entnehmen ist.

Keine schulischen Abschlussprüfungen

Während die praktischen LAP-Prüfungen also trotz Corona stattfinden, entfallen die schulischen Abschlussprüfungen. Sie werden auch nicht nachgeholt. Die Lehrabschlussnote ergibt sich aus den bestehenden Erfahrungsnoten der gesamten Lehrzeit. Die Noten vom aktuellen Semester werden dabei nicht berücksichtigt.

Die praktischen Arbeitsprüfungen werden pro berufliche Grundbildung vorbereitet — teils unterschiedlich nach Branche, Fachrichtung oder Schwerpunkt. Es soll eine in allen Kantonen und an allen Prüfungsorten durchführbare Variante gewählt werden. Der Bund entscheidet abschliessend.

Immunologe Beda Stadler war der Meinung, dass man den praktischen Teil, bei Berufen, die nahen Kontakt voraussetzen, ausfallen lassen könne.

Fehler gefunden?Jetzt melden.