Pressestimmen: «Lara Gut ist die kleine Königin der WM»
Aktualisiert

Pressestimmen«Lara Gut ist die kleine Königin der WM»

Lara Gut entzückt die gesamte Ski-Schweiz. In ihrem dritten WM-Rennen hat die erst 17-jährige Tessinerin bereits ihre zweite Silbermedaille gewonnen. Die Schweizer Presse feiert das «Wunderkind», hat aber auch bemerkt, dass die anderen Schweizerinnen bislang enttäuschten.

Bereits fünf Medaillen hat die Schweizer Ski-Nati in Val d'Isére nach sechs von elf Rennen bereits gesammelt, drei bei den Männern und zwei bei den Frauen. Die Freude im Wintersport-Land Schweiz ist riesig, ja es herrscht eine regelrechte Ski-Euphorie. Doch die Bilanz täuscht, vor allem bei den Frauen. Ausser Lara Gut enttäuschten die Schweizerinnen bislang komplett. Im Super-G, der Paradedisziplin der bisherigen Saison, wurde die angestrebte Medaille deutlich verpasst und auch in der Abfahrt konnten Gisin & Co. nicht auf dem «Silberstreif» von Lara Gut gleiten. Die Medaillen der jungen Tessinerin haben das Team nicht beflügelt, im Gegenteil: Die restlichen Schweizerinnen wirken eher gehemmt.

Das hat auch die Schweizer Presse konstatiert. «Ein Silberstreif wirft seinen Schatten», titelt beispielsweise die «Neue Zürcher Zeitung. Und die Printausgabe von «20 Minuten» weiss, dass es «ohne Gut ein Debakel wär». Trotz all den kleinen Sorgen um das Schweizer Team feiert die Schweizer Medienlandschaft die Silbermedaille von Lara Gut überschwänglich.

Lesen Sie in unserer Bildstrecke oben die Pressestimmen zur Glanzleistung von Lara Gut und dem Gewinn ihrer zweiten Silbermedaille.

Deine Meinung