Laserdrucker können Ihre Gesundheit gefährden

Aktualisiert

Laserdrucker können Ihre Gesundheit gefährden

Deutsche Toxikologen warnen vor gesundheitlichen Gefahren durch Tonerstaub. Eine Studie im Auftrag des deutschen Bundesamtes für Risikobewertung hat ergeben, dass sich die Staubbelastung in einem Raum beim Betrieb von Laserdruckern verdoppeln kann.

Beim Start des Druckers werde schlagartig Ultrafeinstaub in den Raum geblasen, sagte ein Toxikologe der «Frankfurter Rundschau» (Freitagsausgabe) . Dieser könne über die Lunge bis in die Blutbahn vordringen. Dabei handle es sich um ein Gas-Gemisch mit allergenen Schwermetallen, hochgiftigen Zinn-Verbindungen und Ozon.

Bei den gesundheitlichen Folgen geht es laut dem Wissenschaftler weniger um die Akutreaktionen, sondern eher um mögliche chronische Folgen. Versuche mit Lungenzellenkulturen hätten gezeigt, dass im direkten Kontakt mit Tonerstaub die Erbsubstanz beschädigt und somit das Tumorrisiko erhöht werde.

Tonerstaub steht seit Jahren im Verdacht, unter anderem chronisches Asthma auszulösen. Die Grüne Fraktion im deutschen Bundestag will Hersteller dazu verpflichten, Filter gegen Feinstaubemissionen einzubauen und auf besonders gesundheitsschädliche Substanzen in ihren Tonern zu verzichten.

(sda)

Deine Meinung