Verschwundene aus Berlin: «Lasst Rebecca endlich frei»
Publiziert

Verschwundene aus Berlin«Lasst Rebecca endlich frei»

Rebeccas Mutter glaubt nach wie vor, dass ihre Tochter noch am Leben ist. Die Schuld an der vermuteten Entführung gibt sie Instagram.

von
doz
1 / 14
Das ist eine der letzten Aufnahmen, die es von der vermissten Rebecca Reusch gibt. Die Teenagerin nahm zwei Tage vor ihrem Verschwinden ein Tiktok-Video auf.

Das ist eine der letzten Aufnahmen, die es von der vermissten Rebecca Reusch gibt. Die Teenagerin nahm zwei Tage vor ihrem Verschwinden ein Tiktok-Video auf.

Screenshot Stern
Rebecca (15) verschwand am 18. Februar 2019 auf dem Weg in die Schule. Dies wurde bislang angenommen. Erkenntnisse der Ermittler sollen jedoch beweisen, dass sie das Haus ihrer Schwester nie verlassen hat.

Rebecca (15) verschwand am 18. Februar 2019 auf dem Weg in die Schule. Dies wurde bislang angenommen. Erkenntnisse der Ermittler sollen jedoch beweisen, dass sie das Haus ihrer Schwester nie verlassen hat.

Polizei Berlin
Daran glaubt Rebeccas Mutter aber nicht. Sie geht von einer Entführung aus.

Daran glaubt Rebeccas Mutter aber nicht. Sie geht von einer Entführung aus.

Screenshot RTL

Die 15-jährige Rebecca ist bereits seit dem 18. Februar verschwunden. Die Familie hofft aber nach wie vor, das Mädchen lebend wieder zu finden. In einem Interview mit RTL spricht Rebeccas Mutter davon, wie sie noch immer davon ausgeht, dass ihre Tochter entführt wurde und irgendwo festgehalten wird.

Direkt an diese mutmasslichen Entführer gerichtet sagt sie: «Ich möchte bitten, dass sie Rebecca endlich freilassen.» An die Bevölkerung richtet sie ausserdem die Bitte, in ihren wenig benutzten Garagen- oder Abstellräumen nachzusehen, ob jemand dort ein Mädchen gefangen hält.

«Instagram fand ich schon immer nicht schön»

Die ganze Familie hält nach wie vor zum Schwager, der noch immer der Hauptverdächtige in diesem Fall ist. Die Polizei hatte ihn festgenommen, später allerdings wieder freilassen müssen. Die Mutter sagt aus, dass es überhaupt keine Beweise gebe, dass er etwas mit Rebeccas Verschwinden zu tun hat. Auch glaubt sie nicht, dass ihre Tochter weggelaufen sei.

Für wahrscheinlicher hält sie, dass jemand Rebecca «weggeschnappt» hat. Eine mögliche Erklärung hat sie ebenfalls: «Das mit diesem Instagram fand ich schon immer nicht so schön. Da guckt einer und denkt sich, ‹ja die packen wir uns mal ein›.»

Seltsames Verhalten

Wie Angehörige berichten, wollte Rebecca Model und Flugbegleiterin werden. Auf Instagram setzte sie sich gern in Szene. Doch zuletzt soll sie viele Beiträge gelöscht haben. Ihr Vater sagt, dass sie die Schule wechseln wollte, weil sie Streit mit Mitschülern hatte.

Das Wochenende vom 16. und 17. Februar verbrachte Rebecca bei ihrer älteren Schwester und ihrem Schwager. Am Montagmorgen soll sie das Haus verlassen und sich auf den Weg zur Schule gemacht haben. Doch dort kam die 15-Jährige nie an. Wie ihre Verwandten berichten, soll sie die Wohnung früher als nötig verlassen haben. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass Rebecca die Wohnung gar nicht mehr verlassen hat.

Deine Meinung