Hinwil ZH: Lastwagen fährt in Brücke - Bahngleise verschoben
Aktualisiert

Hinwil ZHLastwagen fährt in Brücke - Bahngleise verschoben

Die Wucht, mit der ein geladener Kran auf einem Lastwagen am Montagmittag gegen eine Bahnüberführung geprallt ist, war so stark, dass sich die Gleise um rund einen Meter verschoben haben.

von
kko

Ein Lastwagenchauffeur hat die Höhe eines geladenen Hakenlifts unterschätzt und ist damit kurz kurz vor 13.30 Uhr in eine Bahnüberführung in der Zürcher Gemeinde Hinwil geprallt.

Die Kantonspolizei bestätigt dem Zürcher Oberländer den Unfall, bei dem sich die Gleise um rund einen Meter verschoben haben.

Das bestätigt auch SBB-Sprecherin Lea Meyer. Der Personenverkehr der SBB sei jedoch nicht eingeschränkt, denn auf der Strecke verkehrten nur Güterzüge und der Dampfbahnverein Zürcher Oberland. Für die betroffenen Züge suche man nun eine Lösung, bis der Schaden behoben sei. Dies dürfte mehrere Tage dauern. Nachdem die polizeiliche Untersuchung abgeschlossen sei, würden SBB-Techniker die Unfallstelle begutachten, so Meyer. Der Sachschaden an Brücke und Lastwagen sei hoch, könne aber noch nicht abgeschätzt werden.

Zu Unfällen, bei denen die Chauffeure die Höhe ihres Fahrzeugs oder ihrer Ladung unterschätzen, kommt es immer wieder. Erst Anfang September blieb ein LKW unter einer Brücke in der Zuger Innenstadt stecken.

(kko/sda)

Deine Meinung