Aktualisiert 15.01.2019 16:45

Rotkreuz ZGLastwagen schiebt Auto vor sich her

Bei einem Unfall auf der A4 bei Rotkreuz hat ein Lastwagen-Chauffeur wegen des toten Winkels ein Auto übersehen: Sein LKW erfasste es und schob es über die Fahrbahn.

von
RIQ
1 / 3
Dieses Auto eines 80-Jährigen schon ein LKW auf der A4 bei Rotkreuz vor sich her.

Dieses Auto eines 80-Jährigen schon ein LKW auf der A4 bei Rotkreuz vor sich her.

Zuger Strafverfolgungsbehörden
Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Zuger Strafverfolgungsbehörden
Bei einem zweiten Unfall am Dienstag auf der A4 fuhr ein 84-Jähriger in die Mittelleitplanke. Auch hier wurde niemand verletzt.

Bei einem zweiten Unfall am Dienstag auf der A4 fuhr ein 84-Jähriger in die Mittelleitplanke. Auch hier wurde niemand verletzt.

Zuger Strafverfolgungsbehörden

Zwischen Rotkreuz und Rütihof ist es am Dienstag zu einem Unfall gekommen: Ein 28-jähriger Lastwagenführer aus Rumänien wollte bei der Verzweigung Rütihof die Spur wechseln und erfasste dabei ein sich im toten Winkel befindliches Auto. Dieses schob er in der Folge bis zum Stillstand quer vor sich her, teilten die Zuger Strafverfolgungbehörden am Dienstag mit.

Der 80-jährige Autolenker und der Lastwagenführer blieben beide unverletzt. Die zweispurige Autobahn musste für rund 20 Minuten gesperrt und der Verkehr über den Pannenstreifen umgeleitet werden. Es entstand Sachschaden von 12'000 Franken.

Auf der A4 kam es noch zu einem zweiten Unfall: Um 11 Uhr fuhr ein 84-Jähriger mit seinem Auto auf der A4 zwischen Rotkreuz und Küssnacht Richtung Altdorf in die Mittelleitplanke. Der Mann war nach eigenen Angaben durch die Sonne geblendet worden. Er blieb unverletzt. Aus Sicherheitsgründen musste die Polizei vorübergehend einen künstlichen Stau erzeugen, da sich Personen auf der Fahrbahn befanden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.