Aus der Nachbarschaft: Lastwagenfahrer mit 2,66 Promille unterwegs
Publiziert

Aus der NachbarschaftLastwagenfahrer mit 2,66 Promille unterwegs

Am Donnerstagvormittag führte die Landespolizei Vorarlberg Verkehrskontrollen durch. Ein 41-jähriger polnischer Lastwagenfahrer wurde dabei kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab, dass der Fahrer stark alkoholisiert war.

von
Adriel Monostori
1 / 18
Bregenz (A), 17.9.2020: Die Polizeiinspektion Bregenz führte am Vormittag  Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde ein Alkoholtest bei einem polnischen Lastwagenfahrer durchgeführt. Der Test ergab  einen Messwert von 2,66 Promille. Dem Fahrer wurde der Fahrausweis abgenommen.

Bregenz (A), 17.9.2020: Die Polizeiinspektion Bregenz führte am Vormittag Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde ein Alkoholtest bei einem polnischen Lastwagenfahrer durchgeführt. Der Test ergab einen Messwert von 2,66 Promille. Dem Fahrer wurde der Fahrausweis abgenommen.

KEYSTONE (Symbolbild)
Sulz am Neckar (D), 14.09.2020: Gegen 23.30 Uhr wurde die Alarmanlage eines Ladens einer Lebensmittelkette ausgelöst. Die Polizei rückte mit zwei Patrouillen aus. Einbrecher oder «andere menschliche Übeltäter» waren nicht am Werk. Laut dem zuständigen Polizeipräsidium Konstanz stellte sich eine Spinne als «Täterin» heraus, die den Alarm ausgelöst hatte. 

Sulz am Neckar (D), 14.09.2020: Gegen 23.30 Uhr wurde die Alarmanlage eines Ladens einer Lebensmittelkette ausgelöst. Die Polizei rückte mit zwei Patrouillen aus. Einbrecher oder «andere menschliche Übeltäter» waren nicht am Werk. Laut dem zuständigen Polizeipräsidium Konstanz stellte sich eine Spinne als «Täterin» heraus, die den Alarm ausgelöst hatte.

Facebook/Polizei Konstanz
Bludenz (A), 10.08.2020: Eine 26-Jährige verständigte die Polizei, dass ihr sechs Monate altes Baby im Auto eingesperrt sei und sie Hilfe brauche. Als die Polizei vor Ort war, befand sich das Kleinkind im Auto im Kindersitz, schwitzte stark und weinte. Die Polizisten schlugen die Scheibe ein und befreiten es. Es blieb unversehrt. Die Ermittlungen ergaben, dass sich das Fahrzeug, nachdem die 28-Jährige das Fahrzeug beladen hatte, beim Schliessen des Kofferraumes von selbst verriegelte.

Bludenz (A), 10.08.2020: Eine 26-Jährige verständigte die Polizei, dass ihr sechs Monate altes Baby im Auto eingesperrt sei und sie Hilfe brauche. Als die Polizei vor Ort war, befand sich das Kleinkind im Auto im Kindersitz, schwitzte stark und weinte. Die Polizisten schlugen die Scheibe ein und befreiten es. Es blieb unversehrt. Die Ermittlungen ergaben, dass sich das Fahrzeug, nachdem die 28-Jährige das Fahrzeug beladen hatte, beim Schliessen des Kofferraumes von selbst verriegelte.

Darum gehts

  • Ein 41-Jähriger polnischer Lastwagenfahrer fuhr von Deutschland her Richtung Bregenz.
  • Bei einer Verkehrskontrolle wurde ein Alkoholtest durchgeführt.
  • Das Testergebnis war ein Wert von 2,66 Promille.

Die Beamten der Polizeiinspektion Bregenz in Vorarlberg führten am Donnerstag gegen 10.50 Uhr Verkehrskontrollen durch. Auf der Langenerstrasse / L2 in Bregenz (A) kontrollierten die Beamten einen 41-jährigen polnischen Lastwagenfahrer. Er sei auf dem Weg von Deutschland nach Bregenz gewesen, so die Landespolizei Vorarlberg.

Die Beamten forderten den polnischen Lenker zu einem Alkoholtest auf. Dieser habe einen relevanten Messwert von 1,33 mg/l ergeben, was umgerechnet 2,66 Promille entspreche. Dem 41-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihm wurde der Fahrausweis abgenommen. Zudem wurde eine Geldstrafe von 1600 Euro ausgesprochen.

Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!
Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.

Deine Meinung