Aktualisiert 18.05.2005 08:43

Latino wird neuer Bürgermeister von Los Angeles

Erstmals seit über 100 Jahren bekommt Los Angeles wieder einen Bürgermeister lateinamerikanischer Abstammung.

Der Stadtverordnete Antonio Villaraigosa siegte bei der Wahl am Dienstag über Amtsinhaber James Hahn, dem Verwicklung in einen Korruptionsskandal vorgeworfen wurde. Nach Auszählung von 70 Prozent der Wahlbezirke lag Villaraigosa mit 59 Prozent der Stimmen klar vorn. Zuletzt gab es in Los Angeles 1872 einen Bürgermeister aus der Volksgruppe der Latinos.

Der 52-jährige Villaraigosa, der die Schule ohne Abschluss verliess und dann später bei den Demokraten in Kalifornien politische Karriere machte, hat sich stets als Kandidat der Einheit präsentiert. Er werde die verschiedenen ethnischen Gruppen in der zweitgrössten Stadt der USA zusammenbringen, versprach er im Wahlkampf. Hahn, der ebenfalls den Demokraten angehört und aus einer politisch prominenten Familie stammt, ist seit 32 Jahren der erste Bürgermeister von Los Angeles, der abgewählt wurde. Vor vier Jahren hatte der 54-Jährige noch gegen Villaraigosa gewonnen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.