18.01.2019 09:48

Gelber SchneeLauberhorn-Boss rügt pinkelnde Skistars

Rund ums Starthaus liegt in Wengen verdächtig viel gelber Schnee. Der OK-Chef der Lauberhorn-Rennen tadelt die Ski-Stars vor dem Klassiker.

von
heute.at

Ein Blick hinter die Kulissen der TV-Regie in Wengen. (Video: Keystone-SDA)

Auf die Ski-Elite wartet die längste Abfahrt im Weltcupzirkus. Bei fast zweieinhalb Minuten Fahrzeit werden die Fahrer am Hundschopf zwischen zwei Felsen in die Tiefe geschickt, dann von der Minsch-Kante ausgehebelt und von zahlreichen Schlägen im Haneggschuss bei Höchstgeschwindigkeit durchgeschüttelt.

Da lohnt es sich, wenn die Speed-Asse vor dem wilden Ritt ihre Blase noch entleeren. Der Gang auf die Toilette ist einigen Stars in den Ski-Schuhen aber allem Anschein nach zu weit. OK-Präsident Urs Näpflin sagte vor der Kombi-Abfahrt am Freitag (ab 10.30 Uhr im Ticker): «Jungs, wir haben euch genug Toiletten aufgestellt. Bitte benützt sie auch.»

Die Aussage sorgte für Lacher. Doch tatsächlich sind rund um das Starthäuschen auffällig viele gelbe Flecken im Schnee zu sehen.

Warum Patrick Küng und Carlo Janka nicht aufgeben

Nach weniger erfolgreichen Rennen freuen sich die Schweizer Skifahrer Patrick Küng und Carlo Janka auf die Lauberhornabfahrt in Wengen. (Video: SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.