Laupen verliert und feiert
Aktualisiert

Laupen verliert und feiert

Der UHC Laupen ist im Achtelfinal erwartungsgemäss gegen Alligator Malans ausgeschieden. Allerdings verkauften sich die Underdogs ab dem zweiten Drittel gut. Im Viertelfinal trifft Malans jetzt auf Wiler-Ersigen.

0:6 stand es aus Laupner Sicht nach 20 Minuten. Die Partie war entschieden. «Das ging schnell», fasst der Laupner Patrick Kengelbacher nüchtern zusammen. Doch die zwei weiteren Drittel endeten beide mit einem 2:1 für den Zweitligisten, was zum 8:4-Endstand führte. Auch wenn Malans im Hinblick auf das Meisterschaftsspiel von heute nach dem ersten Drittel den Fuss sichtlich vom Gas nahm, haben die Laupner ihre Haut danach in der vollen Elbahalle teuer verkauft.

Gefreut haben dürften sie sich vor allem über den vierten Treffer durch Kengelbacher. Der Flügel setzte im Boxplay seine Schnelligkeit gegen die Nationalliga-A-Cracks ein und sorgte mit einem Shorthander für Begeisterung in der Halle.

Trotz der Niederlage liessen sich die Zürcher Oberländer ihre Stimmung nicht vermiesen und feierten nach dem Schlusspfiff die gute Leistung mit den zahlreichen Fans. «Es war eine super Mannschaftsleistung, alle sind zufrieden», so Kengelbacher, der beste Laupner an diesem Cupabend.

Knüller im Viertelfinal

Dank dem Sieg von Malans kommt es im Viertelfinal des Swiss-Mobiliar-Cups jetzt zum Knüller zwischen den Bündnern und dem Topteam Wiler-Ersigen.

Swiss Mobiliar Cup. Männer. Letzter Achtelfinal:

Laupen (2. Liga) - Malans (SML) 4:8.

Schon vorher gespielt:

UHT Eggiwil – SV Wiler-Ersigen 1:11

UHC Sarganserland – UHC Thun 2:1 n.V.

UHC Waldkirch-St. Gallen – Grasshopper-Club Zürich 5:6 n.P.

Jona-Uznach Flames – Floorball Köniz 2:8

Chur Unihockey – UHC Uster 5:7

UHC Grünenmatt – Unihockey Tigers Langnau 8:6

Bülach Floorball – HC Rychenberg Winterthur 4:7

Viertelfinals:

UHC Grünenmatt – HC Rychenberg

SV Wiler-Ersigen – Alligator Malans

GC Zürich – UHC Uster

Floorball Köniz – UHC Sarganserland

Deine Meinung