Lausanne ist die Schweizer Sex-Hochburg
Aktualisiert

Lausanne ist die Schweizer Sex-Hochburg

Der brandneue Durex Local Report Schweiz 2006 erlaubt wieder einen Blick in die Schweizer Schlafzimmer und offenbart regionale Unterschiede. In Lausanne gibts pro Jahr 142 Mal Sex, andernorts gehts nur 90 Mal zur Sache.

Zürich ist die erotischste Stadt, die Berner sind am glücklichsten mit ihrem Sexleben und die Lausanner tun es am häufigsten: Dies zeigt der Durex Local Report Schweiz 2006.

40% der Schweizer verspüren täglich mindestens einmal Lust auf körperliche Liebe, wie die Online-Befragung von 4600 Schweizern ergab. Für 40% der Männer geht Sex über alles, bei den Frauen steht Sex erst an zweiter Stelle (24%): Rund 35% gehen lieber mit Freunden aus.

Im Schnitt haben die Schweizer 104-mal Sex pro Jahr. Am häufigsten geht es in Lausanne zur Sache (142). Als richtige Sexmuffel entpuppen sich die Luzerner (93) und Winterthurer (90). Die Lausanner wechseln auch ihre Partner am häufigsten – sie bringen es auf 21 verschiedene Partner. Der gesamtschweizerische Schnitt liegt bei 11.

Punkto Fremdgehen liegen die Lausanner auch an der Spitze: 32% haben es schon getan verglichen mit 17% aller Schweizer. Einen One-Night-Stand hatten bereits 52% der Schweizer – dabei geht es in Zürich und Basel am lockersten zu. Jede fünfte Schweizerin besitzt zudem einen Vibrator. Der Porno-Konsum ist mit 51% eher Männersache.

Ihr erstes Mal erleben die meisten Schweizer kurz nach ihrem 17. Geburtstag. 46% hatten bereits ungeschützten Sex mit einem neuen Partner. Dabei liegen die Lausanner mit 50% und die St. Galler (48%) über dem Schnitt.

Für 30% ist klar, dass Zürich die erotischste Stadt ist. Die Berner sind dafür am glücklichsten mit ihrem Sexleben.

Cornelia Stauffer

Deine Meinung