Super League: Lausanne sichert sich in Sion drei Punkte
Aktualisiert

Super LeagueLausanne sichert sich in Sion drei Punkte

Lausanne-Sport ergattert sich dankt einem Auswärtssieg bei Sion drei Punkte. Damit ist der Aufsteiger zumindest bis Sonntag Dritter.

von
dmo
1 / 12
Sonntag, 7. August 2016St. Gallen feiert den ersten Saisonsieg. Die Ostschweizer schlagen die Zürcher Grasshoppers 2:1.

Sonntag, 7. August 2016St. Gallen feiert den ersten Saisonsieg. Die Ostschweizer schlagen die Zürcher Grasshoppers 2:1.

FreshFocus/Steffen Schmidt
Caios Anschlusstreffer in der Schlussphase kommt zu spät für GC.

Caios Anschlusstreffer in der Schlussphase kommt zu spät für GC.

epa/Katia Christodoulou
Basel bindet Verfolger Luzern zurück. Der FCB gewinnt den Spitzenkampf in der Innerschweiz 3:2.

Basel bindet Verfolger Luzern zurück. Der FCB gewinnt den Spitzenkampf in der Innerschweiz 3:2.

Keystone/Thomas Hodel

Aufsteiger Lausanne-Sport kommt im Wallis zum ersten Saisonsieg. Die Waadtländer gewinnen das erste Romand-Derby der Super League seit über zwei Jahren gegen Sion 3:1.

Die Entscheidung führte Lausanne-Sport in den letzten 20 Minuten herbei. Zunächst schoss Gabriel Torres das 2:1 mittels Penalty, nachdem Sions Verteidiger Léo Lacroix den Lausanner Nicolas Gétaz gefoult hatte (73.). Und drei Minuten vor dem Ende setzte Xavier Margairaz den Schlusspunkt nach einem Konter.

Für die Sittener kam die Niederlage unerwartet. Sie steigerten sich nach schwacher erster Hälfte deutlich und kamen nach 70 Minuten durch Verteidiger Reto Ziegler nach einem Corner zum verdienten Ausgleich. Kurz darauf hatte der eingewechselte Moussa Konaté eine grosse Chance zum Führungstor, doch dann kam Lausanne im Gegenzug vorentscheidenden Penalty.

Drittes Spiel, zweite Niederlage

Sion verlor letztlich nicht nur das Spiel sondern sechs Minuten vor dem Ende auch noch Verteidiger Lacroix, der nach einem Foul die Gelb-Rote Karte sah. Es war das letzte ärgerliche Missgeschick eines Sitteners an diesem Abend. Kurz nach der Pause hatte der Belgier Geoffrey Bia einen Foulpenalty verschossen (53.), den Nachschuss brachte der nachrückende Theofanis Gekas aus bester Position ebenfalls nicht an Lausannes Keeper Castella vorbei. So erlitt das Team von Trainer Didier Tholot im dritten Spiel schon die zweite Niederlage.

Sion - Lausanne-Sport 1:3 (0:1)

9800 Zuschauer. - SR Schärer.

Tore: 18. Margiotta (Gétaz) 0:1. 70. Ziegler (Corner Zeman) 1:1. 73. Torres (Foulpenalty/Foul von Lacroix an Gétaz) 1:2. 87. Margairaz (Gétaz) 1:3.

Sion: Mitrjuschkin; Zverotic, Lacroix, Ziegler, Boka; Salatic, Sierro; Assifuah (62. Akolo), Fernandes (68. Zeman), Bia (62. Konaté); Gekas.

Lausanne-Sport: Castella; Kololli (81. Lotomba), Monteiro, Manière, Diniz; Custodio, Araz, Gétaz; Campo, Margiotta (59. Margairaz), Torres (79. Yang Yang).

Bemerkungen: Soin ohne Cmelik, Mboyo, Ndoye, Follonier, Pa Modou und Carlitos (alle verletzt); Lausanne ohne Frascatore, Pasche, Tejeda und Pak (alle verletzt). 53. Castella wehrt Foulpenalty von Bia ab. 84. Gelb-Rote Karte gegen Lacroix wegen Fouls. Verwarnungen: 6. Fernandes (Foul). 11. Zverotic (Foul). 52. Kololli (Foul). 57. Araz (Foul). 73. Lacroix (Reklamieren). 77. Campo (Foul).

Deine Meinung