Wil SG: «Laute Autos lassen mich nicht einschlafen»
Publiziert

Wil SG«Laute Autos lassen mich nicht einschlafen»

Protzfahrer mit ihren lauten Autos nerven Bewohner des Wiler Westquartiers. Eine Strassensperrung soll Abhilfe schaffen – und bringt neue Probleme.

von
maw
1 / 5
Im Westquartier der Stadt Wil SG nerven sich Anwohner über Autoprotzer und lärmende Jugendliche.

Im Westquartier der Stadt Wil SG nerven sich Anwohner über Autoprotzer und lärmende Jugendliche.

Simon Dudle / hallowil.ch
Nun soll ein Pilotprojekt die Situation im Quartier beruhigen. Es besteht darin, Teile der Pestalozzistrasse für Autos zu sperren.

Nun soll ein Pilotprojekt die Situation im Quartier beruhigen. Es besteht darin, Teile der Pestalozzistrasse für Autos zu sperren.

Google Maps
Das soll verhindern, dass Protzfahrer die Motoren ihrer Autos im Wohnquartier aufheulen lassen.

Das soll verhindern, dass Protzfahrer die Motoren ihrer Autos im Wohnquartier aufheulen lassen.

Google Streetview

«Fast jeden Abend lärmen sie hier mit ihren Autos», sagt Anwohnerin S.L.* Gemeint sind die Pestalozzi-, Gallus- und Zürcherstrasse im Westquartier von Wil SG. «Die lauten Autos, die ihre Runden drehen haben mich schon sehr oft vom Einschlafen abgehalten», klagt sie weiter. Sie wundere sich, warum die Polizei nicht mehr vor Ort sei. Da müsse doch endlich mal was getan werden.

L. ist nicht die einzige, die Handlungsbedarf sieht. Laut dem Online-Portal hallowil.ch platzt vielen Anwohnern langsam der Kragen. Dabei sei nicht nur der Lärm der Protzfahrer ein Problem, sondern auch Littering und lärmende junge Erwachsene.

Pilotprojekt gestartet

Nun soll ein Pilotprojekt die Situation im Quartier beruhigen. Es besteht darin, Teile der Pestalozzistrasse zwischen 20 Uhr abends und 6 Uhr früh für Autos zu sperren. «Diese Lösung wurde im Kollektiv ausgearbeitet», sagt Johannes Schimmel, Sprecher des Wiler Westquartiers. Gestartet hat der Pilotversuch letzten Freitag und soll zwei Wochen dauern. Bringt der Versuch die gewünschten Resultate, würde er im Herbst oder im Frühling des nächsten Jahres umgesetzt werden.

Laut Schimmel hängt der Lärm der jungen Erwachsenen mit dem Phänomen der Protzfahrer zusammen. «Es sind junge Erwachsene, die sich treffen und dazu mit ihren Autos in der Pestalozzistrasse vorfahren. Dabei entsteht Motorlärm, Lärm aus den Soundanlagen und durch das Ein- und Aussteigen.», so Schimmel. Zurück bleibe Abfall, der insbesondere im Bereich des Schulhauses problematisch sei. «Zudem werden immer wieder Privatgrundstücke betreten und beispielsweise die Stühle und Tische des Kornhauses als Sitzgelegenheit genutzt. Die Situation ist unhaltbar für ein Wohnquartier und besonders auch für das Areal des Alleeschulhauses», ergänzt Schimmel.

Neuer Lärm durch den Pilotversuch

Allerdings gibt es mit dem Pilotprojekt auch neue Probleme. Durch die Sperrung der Strassen muss nun der Bio-Laden Kornhaus, der ebenfalls im Westquartier liegt, seine Lieferungen auf anderem Weg empfangen. Bislang habe der Lieferant die Waren direkt vor den Laden bringen können. Nun muss er mit den Trolleys rund 40 Meter über das Trottoir zum Laden rollen. Dies würde für neuen Lärm sorgen. «Wir können den Lärm nicht verhindern. Unseren Fahrer zu sensibilisieren, bleibt die einzige Möglichkeit für den Moment», sagt Marco Britt, Geschäftsführer des Kornhauses. Die Anwohner zu verärgern, sei nicht sein Ziel. Das Pilotprojekt der Stadt lasse ihnen aber keine andere Möglichkeit. «Eine Spezialgenehmigung haben wir bislang nicht erhalten.»

* Name der Redaktion bekannt

Hast du etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Warst du Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Zum Bild-Upload

Hast du etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Warst du Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Zum Bild-Upload

Hast du etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Warst du Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Zum Bild-Upload

Hast du etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Warst du Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Zum Bild-Upload

Hast du etwas Aussergewöhnliches oder Spektakuläres gesehen? Warst du Augenzeuge eines Moments mit News-Wert? Zum Bild-Upload

Deine Meinung