Premier League: Leaderwechsel in der Premier League
Aktualisiert

Premier LeagueLeaderwechsel in der Premier League

In der 11. Runde der englischen Premier League hat Leader FC Liverpool beim Schlusslicht Tottenham Hotspur 1:2 verloren. Wegen der ersten Saison-Niederlage mussten die «Reds» den FC Chelsea (5:0 gegen Sunderland) in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Liverpool hatte einen Traumstart erwischt. Der Holländer Dirk Kuyt brachte das Team von Rafael Benitez bereits in der 3. Minute in Führung. Doch in der Schlussphase schlugen sich die Liverpooler selbst. Erst unterlief Abwehrchef Jamie Carragher per Kopf ein Eigentor, dann leisteten sie sich in der Nachspielzeit eine Unkonzentriertheit in der Defensive, welche der Russe Roman Pawljutschenko zum 2:1 für die Gastgeber ausnützte. Seit Harry Redknapp Juande Ramos als Tottenham-Coach abgelöst hat, geht es mit den Spurs aufwärts. Trotzdem liegen sie weiterhin am Tabellenende.

Matchwinner für Chelsea war Nicolas Anelka. Der Franzose erzielte drei Tore. Dieses Kunststück war ihm letztmals im September 2003 für Manchester City gelungen. Chelsea liegt dank der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen FC Liverpool.

Meister Manchester United feierte einen wichtigen 4:3-Sieg gegen das Überraschungs-Team Hull City. Der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo schoss zwei Treffer. Die «Red Devils» überholten mit diesem Erfolg Arsenal, das dem Aufsteiger Stoke City 1:2 unterlag. Die «Gunners», die ohne Johan Djourou antraten, erlebten einen rabenschwarzen Tag. Robin van Persie wurde wenige Minuten nach seiner Einwechslung mit der Roten Karte vom Feld geschickt, nachdem er dem gegnerischen Goalie Thomas Sörensen einen Ellbogenschlag verpasst hatte. Zu allem Übel zog sich auch noch Theo Walcott eine Schulterverletzung zu.

West Ham United erreichte in Middlesbrough ohne Valon Behrami ein 1:1. Den Tessiner Mittelfeldspieler plagen Verletzungssorgen. Am Mittwoch kehrte er gegen «ManU» (0:2) nach überwundenen Leistenproblemen wieder in die Startformation zurück, er liess sich gegen den Champions-League-Sieger jedoch kurz vor der Pause mit einer Wadenblessur auswechseln. Allzu lange dürfte Behrami aber nicht ausfallen.

Kurztetelegramme

Everton - Fulham 1:0 (0:0)

Goodison Park. - 31 287 Zuschauer

Tor: 87. Saha 1:0

Bemerkung: Fulham ohne Zuberbühler (Ersatz).

West Bromwich Albion - Blackburn Rovers 2:2 (0:1)

The Hawthorns. - 24 976 Zuschauer

Tore: 11. McCarthy (Foulpenalty) 0:1. 55. Bednar 1:1. 62. Miller 2:1. 89. Andrews 2:2

Bemerkungen: Blackburn ohne Vogel (nicht im Aufgebot). 36. Gelb- Rote Karte gegen McCarthy (Hands).

Stoke City - Arsenal London 2:1 (1:0)

Britannia Stadium. - 26 704 Zuschauer

Tore: 11. Fuller 1:0. 73. Olofinjana 2:0. 94. Clichy 2:1

Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (Ersatz). 76. Rote Karte gegen Van Persie (Arsenal/Unsportlichkeit).

Chelsea - Sunderland 5:0 (3:0)

Stamford Bridge. - 41 693 Zuschauer

Tore: 27. Alex 1:0. 30. Anelka 2:0. 45. Anelka 3:0. 51. Lampard 4:0. 53. Anelka 5:0.

Manchester United - Hull City 4:3 (3:1)

Old Trafford. - 75 398 Zuschauer

Tore: 3. Cristiano Ronaldo 1:0. 22. Cousin 1:1. 29. Carrick 2:1. 44. Cristiano Ronaldo 3:1. 57. Vidic 4:1. 69. Mendy 4:2. 81. Geovanni (Foulpenalty) 4:3.

Portsmouth - Wigan Athletic 1:2 (0:1)

Fratton Park. - 18 416 Zuschauer

Tore: 45. Zaki (Foulpenalty) 0:1. 82. Kranjcar 1:1. 92. Heskey 1:2.

Middlesbrough - West Ham United 1:1 (0:1)

Riverside Stadium. - 25 164 Zuschauer

Tore: 21. Mullins 0:1. 83. Mido 1:1

Bemerkungen: West Ham ohne Behrami (verletzt).

Tottenham Hotspur - FC Liverpool 2:1 (0:1)

White Hart Lane. - 35 000 Zuschauer

Tore: 3. Kuyt 0:1. 70. Carragher (Eigentor) 1:1. 91. Pawljutschenko 2:1

Bemerkungen: Liverpool ohne Degen (verletzt).

Bolton Wanderers - Manchester City 2:0 (0:0)

Reebok Stadium. - 21 000 Zuschauer

Tore: 76. Gardner 1:0. 88. Dunne 2:0

Bemerkungen: Manchester City ohne Fernandes (Ersatz).

(si)

Deine Meinung