Uterus didelphys: Leanne erfuhr erst mit 28 Jahren, dass sie zwei Vaginen hat
Publiziert

Uterus didelphysLeanne erfuhr erst mit 28 Jahren, dass sie zwei Vaginen hat

Eigentlich hatte sich Leanne Bell einem Routineeingriff beim Gynäkologen unterziehen wollen. Doch dann erfuhr die Amerikanerin, dass bei ihr ein Geburtsfehler vorliegt: Sie wurde mit zwei Vaginen geboren.

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 10
Die Amerikanerin Leanne Bell wurde mit einer Fehlbildung geboren: Sie hat zwei Vaginen und zwei Gebärmütter. 

Die Amerikanerin Leanne Bell wurde mit einer Fehlbildung geboren: Sie hat zwei Vaginen und zwei Gebärmütter. 

Screenshot Twitter/@theladyleanne
Davon wusste sie jedoch viele Jahre nichts. Erst als sie sich im Alter von 28 Jahren eine Spirale legen lassen wollte, fiel es der Gynäkologin auf. Ein Ultraschall bestätigte die Vermutung der Frauenärztin. 

Davon wusste sie jedoch viele Jahre nichts. Erst als sie sich im Alter von 28 Jahren eine Spirale legen lassen wollte, fiel es der Gynäkologin auf. Ein Ultraschall bestätigte die Vermutung der Frauenärztin. 

Pexels
Auf Tiktok berichtet die heute 37-Jährige von ihrem Leben mit der «Besonderheit» und klärt auf.

Auf Tiktok berichtet die heute 37-Jährige von ihrem Leben mit der «Besonderheit» und klärt auf.

Screenshot Twitter/@theladyleanne

Darum gehts

Wenn Leanne Bell aus dem US-Bundesstaat Arizona menstruiert, muss sie nicht einen, sondern zwei Tampons nutzen. Grund dafür ist eine anatomische Anomalie, die Fachleute Uterus didelphys nennen. Dabei kommen Gebärmutter, Zervix und Vagina doppelt vor. Das führt dazu, dass die 37-Jährige oft zwei Perioden zur gleichen Zeit hat – und dann doppelt leidet: «Wenn sie zusammen auftreten, ist es unerträglich schmerzhaft, ich muss zwei bis drei Tage im Bett verbringen.»

Den Grund erfuhr Bell erst im Jahr 2013 im Alter von 28 Jahren, wie sie auf Tiktok erzählt: «Als meine Ärztin versuchte, mir die Spirale einzusetzen, reagierte sie sehr komisch» – weil sie Hinweise auf eine zweite Vagina fand, wie sich herausstellte. Ein Ultraschall bestätigte die Vermutung der Gynäkologin.

Zwei Perioden pro Monat und Risikoschwangerschaft

Nicht nur für die Medizinerin, auch für Bell kam die Diagnose überraschend. Schliesslich war sie früher schon bei anderen Ärzten gewesen. Aufgefallen war ihre angeborene Besonderheit aber nie. «Ich glaube, die anderen Ärzte haben es übersehen, denn wenn man einmal eine Vagina gefunden hat, sucht man normalerweise nicht mehr nach einer anderen», zitiert sie Heute.at.

Die Untersuchung zeigte, dass die heute 37-Jährige eine Vaginaltrennwand aus Gewebe hat, die ihre Vagina und ihre Gebärmutter in zwei Hälften teilt (siehe Box). Das hat nicht nur Auswirkungen auf ihre Menstruation, sondern auch auf ihre Familienplanung. So ist es für Bell schwierig, schwanger zu werden. Zudem wäre eine Schwangerschaft mit einem erhöhten Risiko behaftet. «Bei mir hat es nie geklappt, und das ist auch gut so, es müsste ein Kaiserschnitt sein», teilt sie auf Tiktok.

Fehlbildung Vaginalseptum

Technisch gesehen könnte sie von zwei verschiedenen Männern gleichzeitig schwanger werden, wobei jedes Baby in einer anderen Gebärmutter ausgetragen würde. Aber das ist nur möglich, wenn es innerhalb der gleichen Woche geschieht – und das ist nichts, was sie versuchen möchte.

Aufklärung und Verdienstmöglichkeit

Auf Tiktok erklärt Bell ihren Followern und Followerinnen, wie Uterus didelphys aussieht: Zwar sehe ihre Vagina von aussen genauso aus wie jede andere. Innen jedoch teile die Gewebewand Vagina und Gebärmutter in zwei Teile. Zur besseren Illustration präsentiert sie auf Tiktok eine Skizze (siehe Bildstrecke).

Trotz der Beschwerden, die die Anomalie mit sich bringt, möchte die Amerikanerin die Fehlbildung nicht chirurgisch korrigieren lassen. Sie sieht darin etwas «Besonderes». Die 37-Jährige ist Aktmodell auf OnlyFans und mit ihrer Besonderheit die Zweite auf dieser Plattform. Dort verdient sie rund 1450 Franken pro Tag. Rechnet aber aufgrund der öffentlichen Berichterstattung künftig mit mehr.

Seltene Fälle, die Aufmerksamkeit hervorrufen

So selten ein Uterus didelphys auch vorkommen mag: Es kommt vor – und da das Phänomen so faszinierend ist, schaffen es Fälle auch regelmässig in die Medien. So wie bei Andreea aus Grossbritannien oder beim Kölner Paar, dessen Zwillinge nicht nur im Abstand von drei Monaten, sondern auch in unterschiedlichen Jahren geboren wurden. 

Auch bei männlichen Personen kommen Fehlbildungen im Genitalbereich vor: Im November 2020 berichteten irakische Mediziner von einem Buben mit der Diagnose Triphallie – er wurde mit drei Penissen geboren. Im März 2022 meldete ein usbekisches Ärzteteam den Fall eines Buben, der mit zwei Penissen (Diphallie), aber ohne Anus (Analatresie) zur Welt gekommen ist. 

1 / 5
Sieben Jahre lebte ein Junge aus Usbekistan mit einem doppelten Penis, einer äusserst seltenen Fehlbildung. Kinderurologen haben das Problem behoben. (Im Bild: MRT-Aufnahme der Beckenorgane einschliesslich der Penisstrukturen)

Sieben Jahre lebte ein Junge aus Usbekistan mit einem doppelten Penis, einer äusserst seltenen Fehlbildung. Kinderurologen haben das Problem behoben. (Im Bild: MRT-Aufnahme der Beckenorgane einschliesslich der Penisstrukturen)

Urology Case Reports: S. Agzamkhodjayev et al., 2022
Seit dem 17. Jahrhundert wurden nur rund 100 Fälle beschrieben. Am bekanntesten ist der Fall des sogenannten «Diphallic-Dude», der in seiner Autobiografie «Mein Leben mit zwei Penissen» von seinem Leben mit Doppelgenital berichtet. 

Seit dem 17. Jahrhundert wurden nur rund 100 Fälle beschrieben. Am bekanntesten ist der Fall des sogenannten «Diphallic-Dude», der in seiner Autobiografie «Mein Leben mit zwei Penissen» von seinem Leben mit Doppelgenital berichtet. 

Twitter/Double Dick Dude
Von einem Bub mit sogar drei Penissen berichteten im Jahr 2020 zwei Ärzte. Laut dem im «International Journal of Surgery Case Reports» veröffentlichten Fallbericht brachten die Eltern ihren damals dreimonatigen Sohn zum Arzt, weil sein linker Hodensack merkwürdig angeschwollen war. Untersuchungen haben dann gezeigt, …

Von einem Bub mit sogar drei Penissen berichteten im Jahr 2020 zwei Ärzte. Laut dem im «International Journal of Surgery Case Reports» veröffentlichten Fallbericht brachten die Eltern ihren damals dreimonatigen Sohn zum Arzt, weil sein linker Hodensack merkwürdig angeschwollen war. Untersuchungen haben dann gezeigt, …

Screenshot/International Journal of Surgery Case Reports

Wissen-Push

My 20 Minuten

Deine Meinung

17 Kommentare