Kloten ZH: «Lebensgefährlich» – Unbekannte werfen Steine auf die Strasse
Publiziert

Kloten ZH«Lebensgefährlich» – Unbekannte werfen Steine auf die Strasse

Nachdem in Kloten Steine auf die Strasse geworfen wurden, ermittelt die Polizei.  

von
Michelle Ineichen
1 / 4
In Kloten wurden Steine auf die Strasse geworfen. 

In Kloten wurden Steine auf die Strasse geworfen. 

20min/News-Scout
Bei der Kantonspolizei Zürich hat man Kenntnis von dem Vorfall. 

Bei der Kantonspolizei Zürich hat man Kenntnis von dem Vorfall. 

20min/Marco Zangger
«Das kann für Verkehrsteilnehmende sehr gefährlich sein. Autofahrende könnten im Schock die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren», sagt Sprecher Ralph Hirt.

«Das kann für Verkehrsteilnehmende sehr gefährlich sein. Autofahrende könnten im Schock die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren», sagt Sprecher Ralph Hirt.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Anwohner und Anwohnerinnen in Kloten sind schockiert. Unbekannte haben am Wochenende zahlreiche Steine auf die Schaffhauserstrasse geworfen. 

  • Laut der Polizei kann das für Verkehrsteilnehmende sehr gefährlich sein. 

Der 26-jährige Nikola sass am Samstagabend in seiner Wohnung an der Schaffhauserstrasse in Kloten, als er plötzlich mehrere Autos hupen hörte. «Ich schaute aus dem Fenster und sah, wie vom Dach eines gegenüberliegenden Hauses Steine auf die Strasse geworfen wurden», erzählt er. Kurz darauf sei die Polizei eingetroffen. Zuvor seien mehrere  Personen geflüchtet. «Ich verstehe nicht, wieso man so etwas macht. Das ist doch lebensgefährlich. Zum Glück ging das Ganze glimpflich aus», sagt Nikola.

Auch andere Anwohnende berichten von dem Vorfall. «Ich sass auf dem Balkon, als ich plötzlich von der Strasse her dumpfe Geräusche hörte», erzählt eine Anwohnerin. Eine andere Anwohnerin hörte ein lautes Hupen und mehrere Personen fluchen, wie sie gegenüber 20 Minuten sagt. 

«Autofahrende könnten die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren»

Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage bestätigt, haben Unbekannte Steine auf die Schaffhauserstrasse geworfen. Bis am Montag seien der Polizei keine Sachschäden gemeldet worden. Die Ermittlungen dazu laufen. «Das kann für Verkehrsteilnehmende sehr gefährlich sein. Autofahrende könnten im Schock die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Zudem könnten die Wurfgeschosse eine Scheibe treffen und so das Sichtfeld einschränken», sagt Sprecher Ralph Hirt.

Hirt rät Verkehrsteilnehmenden in einer solchen Situation, aus der Gefahrenzone herauszufahren. Dabei sei es wichtig, nicht in Panik zu geraten. Im Anschluss sollte man anhalten und sofort die Polizei kontaktieren. Personen, die im Zusammenhang mit Steinwürfen auf fahrende Fahrzeuge ermittelt werden, werden laut Hirt bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die rechtliche Würdigung des Sachverhalts sowie die Strafzumessung obliegen dann der Justiz. 

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung

8 Kommentare