Gerichtsurteil: Lebenslange Haft für Malala-Angreifer

Publiziert

GerichtsurteilLebenslange Haft für Malala-Angreifer

Taliban-Kämpfer haben vor über zwei Jahren einen Angriff auf Malala Yousafzai verübt und sie dabei schwer verletzt. Ein Gericht hat die zehn Männer nun verurteilt.

1 / 13
Die junge pakistanische Kämpferin für die Menschenrechte Malala Yousafzay hat zusammen mit dem indischen Kinderrechtsaktivisten Kailash Satyarthi den Friedensnobelpreis 2014 gewonnen.

Die junge pakistanische Kämpferin für die Menschenrechte Malala Yousafzay hat zusammen mit dem indischen Kinderrechtsaktivisten Kailash Satyarthi den Friedensnobelpreis 2014 gewonnen.

Keystone/Jessica Rinaldi
Im Westen erstmals bekannt geworden war Malala Yousafzay, als sie ab 2009 in einem Blog auf der Website der BBC über Gewalttaten der Taliban im Swat-Tal berichtete. Später trat sie auch wiederholt in Dokumentationen auf.

Im Westen erstmals bekannt geworden war Malala Yousafzay, als sie ab 2009 in einem Blog auf der Website der BBC über Gewalttaten der Taliban im Swat-Tal berichtete. Später trat sie auch wiederholt in Dokumentationen auf.

Keystone/T. Mughal
Mit ihrer Kritik an den Taliban und besonders mit ihrer Missachtung des von diesen verfügten Schulverbots für Mädchen zog sie den Zorn der Extremisten auf sich. Am 9. Oktober 2012 rächten sich die Taliban auf grausame Weise und schossen dem 14-jährigen Mädchen in den Kopf .

Mit ihrer Kritik an den Taliban und besonders mit ihrer Missachtung des von diesen verfügten Schulverbots für Mädchen zog sie den Zorn der Extremisten auf sich. Am 9. Oktober 2012 rächten sich die Taliban auf grausame Weise und schossen dem 14-jährigen Mädchen in den Kopf .

Keystone/Haseeb ali

Zweieinhalb Jahre nach dem Attentat auf die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai hat ein Gericht in Pakistan zehn Männer zu lebenslanger Haft verurteilt. Das sagte ein Gerichtssprecher in Mingora im Nordwesten Pakistans am Donnerstag. Ein Anwalt vor Ort bestätigte die Angaben.

Die Angeklagten hätten gestanden, den Angriff im Auftrag des heutigen Chefs der pakistanischen Taliban (TTP) ausgeführt zu haben, hiess es aus Kreisen der Staatsanwaltschaft. Das Anti-Terror-Gerichts habe die Männer der «Verschwörung», Yousafzai töten zu wollen, für schuldig befunden.

Gezielt in den Kopf geschossen

Am 9. Oktober 2012 waren mehrere Taliban-Kämpfer in den Schulbus gestiegen, in dem die damals 15-jährige Malala sass. Einer schoss ihr gezielt in den Kopf und verletzte sie schwer.

Dank einer raschen Notoperation in Pakistan und einer anschliessenden Behandlung im Grossbritannien überlebte das Mädchen das Attentat. Malala lebt inzwischen in Grossbritannien. Die Täter waren im September vergangenen Jahres gefasst worden.

Blog auf BBC

Bekannt wurde Malala mit einem Blog für den britischen Sender BBC, den sie im Alter von elf Jahren zu schreiben begann. Darin beschrieb die Tochter eines Schulleiters ihr Leben unter den radikalislamischen Taliban.

Im vergangenen Jahr wurde Malala mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Mit 17 Jahren war sie die mit Abstand jüngste Empfängerin des Nobelpreises. (sda)

Deine Meinung