Leck in der Decke des Zürcher Hauptbahnhofs
Aktualisiert

Leck in der Decke des Zürcher Hauptbahnhofs

Im Nordtrakt des Zürcher Hauptbahnhofs tropft es von der Decke: «Immer wenn es stark regnet, ist es am schlimmsten», erzählt eine Mitarbeiterin des Tourist Office im HB.

Um das Wasser aufzufangen, wurden zwischen den Ansichtskarten-Ständern farbige Plastikeimer aufgestellt. «Das macht schon nicht gerade eine gute Gattung», ist sich die Tourismusfrau bewusst.

Auch ein paar Meter weiter im SBB-Bahnreisezentrum regnet es rein. SBB-Mediensprecher Roger Baumann bestätigt auf Anfrage: «Das Wasser rinnt durch eine Dachfensterkonstruktion, die undicht geworden ist.»

Die Experten hätten bis jetzt noch keine Lösung gefunden. «Je nachdem wird das Problem in diesem Herbst oder erst im nächsten Jahr behoben.» Auf jeden Fall werde es «eine teure Angelegenheit», die undichten Stellen in der Halle zu flicken.

(san)

Deine Meinung