Football-Tacklings: Leg dich nicht mit dem Unparteiischen an

Aktualisiert

Football-TacklingsLeg dich nicht mit dem Unparteiischen an

In der National Football League geht es hart zu und her. Normalerweise unter den Spielern der zwei Teams. Doch es kommt auch vor, dass sich die Unparteiischen in den Nahkampf mischen. Ob gewollt oder ungewollt.

Unparteiischer tacklet Kenneth Darby. (Quelle: YouTube)

Ein schönes Tackling, welches Gareth DeFelice gelang. Er liess Kenneth Darby eiskalt auflaufen. Der Rams-Spieler ging zu Boden. Dumm nur, dass DeFelice kein Spieler des Gegners war, sondern der Unparteiische (Video oben).

Vielleicht nahm DeFelice mit seiner Aktion aber einfach auch nur indirekt Rache an Duke Preston. Denn der Spieler der Buffalo Bills räumte eine Woche zuvor einen Schiedsrichterkollegen von DeFelice aus dem Weg. Im Spiel zwischen den Bills und den New York Jets rannte Preston Referee Jeff Triplette über den Haufen (Video unten).

Doch sowohl die St. Louis Rams (16:17) als auch die Buffalo Bills (27:31) verloren ihre Partie. Und was lernen wir daraus? Leg dich nie mit dem Schiedsrichter an. Am Ende gewinnt er immer.

Unparteiischer wird getackelt$$VIDEO$$

(Quelle: YouTube)

(fox)

Deine Meinung