«Legen Sie keinesfalls auf!»
Aktualisiert

«Legen Sie keinesfalls auf!»

Die Firma Friedrich Müller, Wien, versendet wieder Briefe mit hohen Gewinnversprechen. Dabei handelt es sich um Abzockerei - die es allerdings in sich hat.

Den Herrn Müller gibts jetzt auch auf französisch. Zumindest das hat Georg Mentschl vom Österreichischen Verein für Konsumenteninformation überrascht. Sonst ist ihm die Marke Friedrich Müller bestens bekannt – die Akten türmen sich.

Geprellte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Seit Jahren versendet Friedrich Müller seine Briefe, verspricht darin hohe Gewinne und fordert die «Glücklichen» auf, möglichst schnell die im Schreiben angegebene Nummer anzurufen. Die «Firma» ist in Wien ansässig, Geprellte gibt es aber auch in Deutschland und der Schweiz. Nun sind Gewinnschreiben auch in französischer Sprache im Umlauf. Warum diese nach Zürich verschickt werden, ist unklar.

Aber lesen Sie selbst!

20minuten.ch wills wissen und den Gewinn möglichst schnell einsacken. Wir rufen die 0901-Nummer an. Dass ein Anruf 4,99 Franken pro Minute kostet, ist zwar klar deklariert. Doch was dann kommt, ist Abzockerei pur. Mit automatisierter Stimme vom Band gaukelt ein Mann riesige Gewinne vor. Wie man allerdings so lange sprechen kann, ohne etwas zu sagen, gehört zu den Perlen der Abzockerei. Aber lesen Sie selbst:

Hier ist der Telefonbeantworter von Frederick Müller, es ist grossartig, dass Sie jetzt anrufen! Wenn Sie Fragen haben zu dieser Dienstleistung, wählen Sie bitte unsere Dienstnummer 0800827235 (lüpfige Keyboardtöne sind zu hören). Gratulation zu Ihrem sensationellen Gewinn, wir gratulieren Ihnen von Herzen. Diesmal haben Sie es geschafft, Sie haben gewonnen, legen Sie keinesfalls auf und geniessen Sie das wunderbare Gefühl, als Gewinner gefeiert zu werden, das geschieht nicht jeden Tag. (Klatschen ist zu hören). Sie haben diesen Applaus wirklich verdient. Als Vertreter des juristischen Departements von Friedrich Müller habe ich die Freude, Ihnen erneut zu Ihrem Gewinn zu gratulieren, der sich auf bis zu 50 000 Euro belaufen kann. Sie haben richtig gehört, der sich auf bis zu 50 000 Euro in bar belaufen kann. In Auftrag der Direktion Gewinngesellschaft habe ich Ihnen ein unwiderrufliches Schreiben geschickt, das Sie garantiert und zu jedem Moment einfordern können. Sie verfügen also über die Information dass Sie bei der Auslosung einen Betrag von 2 Mio Euro gewonnen haben, ich wiederhole, von 2 Mio Euro! Das ist fantastisch, das ist hervorragend, bleiben Sie am Apparat, denn bei der Ziehung des heutigen Notars und Direktors der Gesellschaft wollte es das Glück dank der Zuweisung Ihrer persönlichen Nummer und es ist garantiert, ich wiederhole, garantiert, dass Sie einen der folgenden Preise gewonnen haben: 50 000 Euro, 30 000 Euro, 15 000 Euro, 5000 Euro oder einen Bonus im Wert von 400 Euro. Ich hoffe, dass Sie jetzt nicht sprachlos sind. Legen Sie in Ihrem eigenen Interesse nicht auf!

In den Papierkorb

Zu diesem Zeitpunkt sind erst zwei Minuten vergangen. 20minuten.ch hat sich weitere drei Minuten zutexten lassen. Dann legten wir auf – in unserem eigenen Interesse. Wie wir an unseren Gewinn kommen, wollte uns die Tonbandstimme nicht erklären. Konsumentenschützer von Österreich, Deutschland und der Schweiz geben nur einen Tipp, was man mit dem «fantastischen» Gewinnschreiben machen soll: Unverzüglich in den Abfall werfen. Die langen Telefongespräche nützen nur dem Herrn Müller.

PS: Dieser Artikel hat rund 25 Franken gekostet.

Marius Egger, 20minuten.ch

Die Firma Friedrich Müller, Wien, ist seit Jahren aktenkundig. Sie verspricht hohe Gewinne bei einem Telefonanruf. Die Konsumentenschützer von Deutschland und Österreich warnen davor, einen Rückruf zu tätigen. Es handelt sich dabei um reine Abzocke. Die Einforderung des zugesagten Gewinnes auf dem Rechtsweg ist ohne Deckungszusage einer Rechtsschutzversicherung nicht zu empfehlen, sagt Georg Mentschl vom Europäischen Verbraucherzentrum in Österreich. Deshalb: Von den Gewinnversprechungen nicht den Kopf verdrehen lassen und das Papier in den Abfall werfen. (meg)

Deine Meinung